1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Nur wo ASP drauf steht, ist auch ASP drin

  6. >

Paderborner Entsorgungsbetrieb reagiert auf verärgerte Anrufe von Bürgern

Nur wo ASP drauf steht, ist auch ASP drin

Paderborn

In den vergangenen Tagen erreichten den Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb Paderborn (ASP) vermehrt Anrufe von Bürgern, die über Probleme mit ihren Sperrmüllbuchungen klagten.

Sperrmüllabholung durch ASP-Mitarbeiter. Foto:

Viele wollten ihren Termin stornieren und fühlten sich verunsichert oder getäuscht. Sie berichteten: Terminbestätigung nur telefonisch, Zahlung in bar bei Abholung, obwohl kostenfreie Abholung beworben wird? Auch wenn sich viele Anrufer sicher waren, beim ASP gebucht zu haben, stellt ASP-Leiter Reinhard Nolte klar: „Damit haben wir garantiert nichts zu tun. Bei der Internet-Recherche nach einer Sperrmüllabholung stehen häufig Anzeigen überregional tätiger privater Unternehmen an oberster Stelle. Diese Suchergebnisse sind ‚Anzeigen‘, was häufig überlesen wird“.

Folgende Tipps vermeiden unseriöse Überraschungen und stellen sicher, dass tatsächlich eine Buchung beim ASP vorliegt: Sperrmüllbestellung ist online (www.asp-paderborn.de) oder telefonisch (05251/8811710) möglich; Termine werden schriftlich per E-Mail bestätigt; kostenlose Stornierung ist bis einen Tag vor dem Termin möglich; der ASP bietet keine Entrümpelung an und befördert auch keine Möbel oder Ähnliches aus den Wohnungen oder Kellern; die Gegenstände müssen zur Abholung an der Grundstücksgrenze bereitgestellt werden; Entsorgungsgebühren sind transparent, richten sich nach Ladezeit und sind online einsehbar; Zahlungen erfolgen niemals in bar bei Abholung, sondern per Rechnungsstellung durch den ASP; es werden keine Subunternehmen mit der Sperrmüllabfuhr beauftragt.

Informationen zur Sperrmüllabfuhr des ASP gibt es auf www.asp-paderborn.de oder telefonisch unter 05251/8811710.

Startseite