1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Ölspur durch drei Stadtgebiete

  6. >

Feuerwehr und Polizei im Einsatz

Ölspur durch drei Stadtgebiete

Borgentreich/Brakel/Beverungen

Eine Ölspur hat sich am Freitagnachmittag quer durch die Stadtgebiete Brakel, Borgentreich und Beverungen gezogen. „Ein Bus hat auf einer Strecke von etwa 13 Kilometern Hydraulik- oder Motoröl verloren“, erklärt Rainer Queren von der Kreispolizei Höxter.

Von Silvia Schonheim

Der Löschzug Peckelsheim und die Löschgruppe Schweckhausen ist sind wie viele andere Einheiten im Einsatz gewesen, um die 13 Kilometer lange Ölspur abzubinden. Foto: Feuerwehr Peckelsheim

Die ersten Hinweise auf ausgelaufene Betriebsstoffe hätten die Polizei aus dem Bereich Rheder/Hampenhausen erreicht. „Da es zwischenzeitlich aber geregnet hatte, konnten wir dort kein Öl mehr ausmachen“, so Queren.

Die genaue Fahrstrecke des Busses sei nicht klar. „Wir vermuten, dass der Bus von Rheder über Hampenhausen, Frohnhausen, Drankhausen, Willegassen, Natzungen und Borgholz nach Dalhausen gefahren ist. Dort stoppte der Bus.“

Die Einsatzkräfte der Feuerwehren beseitigten die Ölspur. Der Löschzug Peckelsheim war gegen 15.30 Uhr mit der Löschgruppe Schweckhausen zu einer Ölspur zwischen Schweckhausen und Willegassen alarmiert. Bei Ankunft habe sich herausgestellt, dass die Ölspur erst hinter der Abfahrt nach Drankhausen anfing, heißt es im Einsatzbericht der Feuerwehr Peckelsheim. Obwohl die Einsatzstelle bereits im Stadtgebiet Borgentreich lag, arbeiteten die Einsatzkräfte sie ab.

Erst im Verlauf der Arbeit stellte sich heraus, dass die Ölspur insgesamt quer durch die Stadtgebiete Brakel, Borgentreich und Beverungen führte. Zahlreiche weitere Einheiten aus diesen Städten wurden ebenfalls alarmiert.

Startseite