1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Optimistisch in die Spielzeit

  6. >

Kulturwerk Steinhagen bringt neues Programmheft für 2021/22 heraus – Unsicherheit über Corona-Entwicklung

Optimistisch in die Spielzeit

Steinhagen

Die Planung von Konzerten und Bühnenstücken gleicht momentan dem Blick in die Kristallkugel. Dennoch bleibt das Team des Kulturwerks optimistisch und weist einmal mehr auf die bevorstehende Spielzeit 2021/22 hin (WB vom 9. Juni). Jetzt ist auch das Programmheft dazu erschienen. Es liegt in Geschäften, Banken, Apotheken, bei Ärzten und in der Gastronomie zur Mitnahme aus.

Von Volker Hagemann

Zum neuen Programm des Steinhagener Kulturwerks mit zehn Veranstaltungen laden Frank Pohl, Adelheid Meyer-Hermann und Rüdiger Noelle (von links) ein. Foto: Volker Hagemann

Zehn Veranstaltungen sind geplant, den Auftakt machen am Samstag, 11. September, die Jungen Sinfoniker OWL mit einer Mozart-Ouvertüre, einem Instrumentalstück für Kontrabass und Orchester von Nino Rota sowie der Sinfonie Nr. 8 in h-moll („Unvollendete“). Beginn ist um 20 Uhr in der Aula des Schulzentrums.

Ob und unter welchen Bedingungen die Veranstaltungen bis März 2022 stattfinden können – das können auch Programmbeauftragte Adelheid Meyer-Hermann, Vorsitzender Rüdiger Noelle und Schatzmeister Frank Pohl nicht vorhersagen. „Derzeit gibt es statt 758 nur 250 Sitzplätze“, erinnert Frank Pohl. „Aktuell vergeben wir Plätze nur im Abonnement – was einen Preisvorteil von 30 Prozent gegenüber Einzelkarten bietet.“ Man nehme aber Wünsche nach Einzelkarten entgegen, „vielleicht bessert sich die Corona-Lage ja“, so Noelle. Die Abo-Plätze sind übertragbar, sofern man das dem Kulturwerk unter Telefon 05201/8930 oder steinhagen@kskhalle.de mitteilt.

Bei allen Unwägbarkeiten: Adelheid Meyer-Hermann schwärmt über die Programmvielfalt zwischen Kleists „Zerbrochenem Krug“, Max Frischs „Biedermann und die Brandstifter“ und den letzten Tagen Sophie Scholls: „In den Stücken spiegelt sich das ganze Leben wieder!“ Programm und Vorverkauf: www.kulturwerk-steinhagen.de

Startseite