Rudolf Innig spielt in Bad Driburg Werke von Bach, Händel, Mendelssohn Bartholdy, Messiaen und Franck

Orgeltag in der evangelischen Kirche

Bad Driburg

In der evangelischen Kirche am Kurpark in Bad Driburg ist am Sonntag, 13. Juni, von 16.30 Uhr ein Orgelkonzert mit dem bekannten Rudolf Innig zu erleben.

Rudolf Innig ist am Sonntag an der Fischer und Krämer-Orgel in Bad Driburg zu erleben. Foto: Privat

Der in Coesfeld ansässige Konzertorganist konzertierte mehrfach an der Fischer und Krämer-Orgel dieser Kirche. Durch rege Konzerttätigkeit, mit Orgeltranskriptionen von bedeutenden Musikwerken und CD- Einspielungen hat er nationale und internationale Beachtung erlangt.

Alle Musikfreunde erwartet ein Programm mit Werken von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Felix Mendelssohn Bartholdy, Olivier Messiaen und von César Franck. Anlass dieses Konzertes ist der diesjährige Westfälische Orgeltag in Zusammenarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen mit den Bistümern Essen, Münster und Paderborn.

Händels Orgelkonzerte waren im 18. Jahrhundert die meistgespielten und meistgedruckten Werke. Von ihm erklingt das Konzert F-Dur op. 4 Nr. 5.

Bachs Choralbearbeitungen sind Klangreden, die erst in Verbindung mit ihren Liedtexten verständlich werden. Das gilt exemplarisch für das Choralvorspiel „Schmücke dich, o liebe Seele”, das an zweiter Stelle auf dem Programm steht.

Mendelssohn Bartholdy war für Robert Schumann der Mozart des 19 Jahrhunderts. Fast 100 Jahre nach Bachs Tod beginnt mit seinen Orgelwerken eine neue Epoche der deutschen Orgelmusik. Von ihm stehen Präludium und Fuge c-Moll auf dem Programm.

Olivier Messiaen hat wie kaum ein anderer Komponist die Musik des 20. Jahrhunderts geprägt, nicht zuletzt durch seine großen Orgelzyklen. „Diptyque” ist ein kurzes Werk, das der 20-jährige Komponist seinem Lehrer Paul Dukas widmete.

César Francks „Grand Pièce symphonique” ist das erste bedeutende Werk der französischen Orgelromantik. Mit diesem mitreißenden Werk wird das Programm beschlossen.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei. Am Ausgang wird um eine freiwillige Spende zur Deckung der Kosten gebeten.

Für diese Veranstaltungen gelten die gesetzlichen Schutzmaßnahmen.

Startseite