1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborner Bildhauerei Neisemeier feiert 75-jähriges Bestehen und Goldenen Meisterbrief

  6. >

„Nicht in die Jahre gekommen“: Doppeltes Jubiläum in Traditionsunternehmen

Paderborner Bildhauerei Neisemeier feiert 75-jähriges Bestehen und Goldenen Meisterbrief

Paderborn

Gleich zwei Jubiläen standen bei der Bildhauerei Neisemeier in Paderborn an. Zum einen beging der Betrieb sein 75-jähriges Bestehen und zum anderen erhielt Wilfried Neisemeier seinen Goldenen Meisterbrief.

Hans Bernhard Vielstädte (links) und Michael Lutter (rechts) gratulieren Wilfried Neisemeier. Foto: Kreishandwerkerschaft

„Die Paderborner Bildhauerei Neisemeier ist ein traditionsreicher Betrieb, der aber überhaupt nicht in die Jahre gekommen ist“, brachte es der Obermeister Hans Bernhard Vielstädte auf den Punkt. So wurde erst vor einigen Monaten ein neuer Ausstellungsraum geschaffen und nun zum Doppeljubiläum von den Gästen in Augenschein genommen. Neben einigen Kollegen freute sich Wilfried Neisemeier insbesondere über den Besuch seiner ersten Auszubildenden Diana Kettelgerdes – heute selbst erfolgreiche Unternehmerin mit Steinmetzbetrieb.

Mehr als 30 Jahre Vorstandsmitglied

Auch der Obermeister der Steinmetz- und Bildhauer-Innung Hans Bernhard Vielstädte sowie der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe Michael Lutter gratulierten persönlich zu den Jubiläen.

Außerdem nutzten beide die Gelegenheit, sich im Namen der Steinmetz- und Bildhauer-Innung bei Wilfried Neisemeier zu bedanken. Der Jubilar war mehr als 30 Jahre Vorstandsmitglied der Bildhauer-Innung Paderborn, davon alleine zehn Jahre als stellvertretender Obermeister. Neben der Familie und der Entwicklung des eigenen Unternehmens stellte die Innung für Wilfried Neisemeier schon immer eine Herzensangelegenheit dar.

Höchste Auszeichnung erhalten

So trug er im Vorstand Verantwortung, als die Innung 2006 die Ausstellung „Licht und Schatten“ durchführte. Und auch auf vielen Landesgartenschauen brachte er sich als Aussteller auf den Mustergrabfeldern ein. Neisemeier stellte darüber hinaus einen Aktivposten im Gestaltungskreis der Bildhauer in NRW. Außerdem fand keine Ausstellung „Hedera & Bux“ ohne den Jubilar statt.

2015 erhielt Neisemeier für sein ehrenamtliches Engagement mit dem Ehrenzeichen in Gold des Bundesinnungsverbandes die höchste Auszeichnung, die das Steinmetz-Handwerk in Deutschland verleiht.

Startseite
ANZEIGE