1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborner Haushaltsdefizit schrumpft

  6. >

Zunächst war mit einem Minus von rund 14 Millionen gerechnet worden

Paderborner Haushaltsdefizit schrumpft

Paderborn

Die städtischen Finanzen entwickeln sich in Paderborn besser als erwartet. Nach Auskunft von Kämmerer Markus Tempelmann im Hauptausschuss wird die Stadt Paderborn den Etat 2022 mit einem Minus von 2,3 Millionen Euro abschließen.

Von Ingo Schmitz

Ein Bild aus einer Ratssitzung im Paderborner Rathaus (Symbolbild). Foto: Ingo Schmitz

Das ist deutlich weniger, als bei der Haushaltsverabschiedung im Dezember befürchtet worden war. Damals hatte die Verwaltung noch mit einem Haushaltsdefizit in einer Größenordnung von rund 14 Millionen Euro gerechnet.

Nach Angaben von Markus Tempelmann sei die positive Entwicklung ein gutes Signal, damit die Stadt Paderborn weiter handlungsfähig bleiben kann. Eine mögliche Haushaltssicherung rücke damit erstmal in weitere Ferne. Unklar sei allerdings, ob die Entwicklung weiter anhalten werde.

Startseite
ANZEIGE