1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborner Verein sucht Leselernhelfer für Kinder

  6. >

„Oberstes Prinzip ist dabei die 1:1-Betreuung“

Paderborner Verein sucht Leselernhelfer für Kinder

Paderborn

Der Verein „Mentor – Die Leselernhelfer Paderborn“, der vom Marktplatz für ehrenamt­liches Engagement in Paderborn unterstützt wird, sucht weitere Mentorinnen und Mentoren. Der Verein will Kindern zu einem besseren Start ins ­Leben verhelfen.

Buchstabe für Buchstabe gleiten die Finger eines Jungen über ein Buch (Symbolbild). Foto: dpa

Denn das Lesen­lernen und Zuhören bilde eine wichtige Basis für die Sprachkompetenz, die für den Erfolg in Schule und Ausbildung bestimmend sein könne, teilte der Verein mit.

Aufgrund der Pandemie sei die Unterstützung für längere Zeit nicht möglich gewesen. Nun bestehe aber Hoffnung, dass die Mentoren wieder in die Schulen gehen können. Der Verein arbeite aber daran, auch digitale Leseförderung zu unterstützen. Gefördert werden Sechs- bis Sechzehnjährige. „Oberstes Prinzip ist dabei die 1:1-Betreuung“, schreibt der Verein. Eine Mentorin oder ein Mentor trifft sich ein Mal in der Woche vormittags mit einem Mentee (Lesekind) in der Schule, in der Regel ein Schuljahr lang. Der Kontakt zu den Schulen wird vom Verein hergestellt. Für die Aufgabe gesucht werden sowohl Frauen als auch Männer. Der Verein bietet regelmäßige Treffen aller Mentorinnen zum Austausch sowie Seminare zu verschiedenen Themen an. Am Mittwoch, 27. Oktober, findet von 16 bis 18.30 Uhr in der Volkshochschule Paderborn ein neues Basis-Seminar für Mentoren statt.

Weitere Informationen unter www.ehrenamt-pb.de, unter der E-Mail-Adresse info@ehrenamt-pb.de oder mittwochs von 10 bis 15 Uhr unter der Servicenummer 0151/67169261.

Startseite