1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Pikantes Vergnügen

  6. >

Carla Berling liest bei der Landfrauen-Sommerbrise auf der Freilichtbühne Nettelstedt

Pikantes Vergnügen

Lübbecke-Nettelstedt

„Der Alte muss weg“ – mit diesem süffisanten Buchtitel von Carla Berling starten die Landfrauen im Kreis Minden-Lübbecke nochmal durch, bevor es in die Sommerpause geht.

Carla Berling liest am Freitag, 25. Juni, auf der Freilichtbühne Nettelstedt. Foto: Philippe Ramakers

Am Freitag, 25. Juni, findet um 18 Uhr auf der Freilichtbühne Nettelstedt die Sommerbrise mit Lesung statt. Diese Veranstaltung sollte eigentlich den gemütlichen Abschluss für das Landfrauenjahr bilden, erklärt Iris Niermeyer, die Teamsprecherin der Kreis-Landfrauen. „Nachdem wir fast alle Veranstaltungen entweder online gemacht haben oder absagen mussten, treffen wir uns endlich wieder in Präsenz“, freut sie sich.

Und dass sie hierfür die aus Bad Oeynhausen stammende Carla Berling gewinnen konnten, freut die Kreis-Landfrauen ganz besonders. „Der Abend verspricht ein pikantes Vergnügen zu werden“, so die Teamsprecherin. Dreh- und Angelpunkt der Geschichte „Der Alte muss weg“ ist Steffi, die mit ihrer Hausfrauen-Runde einen perfiden Plan schmiedet, um ihren Göttergatten los zu werden. Haus, Auto, Sparbuch und Designerküche sollen bei ihrem ausgeklügelten Plan natürlich möglichst unangetastet bleiben, was sich als gar nicht so einfach erweist.

Mit dem Roman „Der Alte muss weg“ hat Carla Berling neues Terrain betreten. Bekannt wurde die Autorin, die in Köln lebt, aber in Ostwestfalen geboren wurde, vor allem durch ihre Krimis um Lokalreporterin Ira Wittekind, die allesamt in Bad Oeynhausen und Umgebung spielen. Neben der Lesung aus ihrem Roman „Der Alte muss weg“ hat Carla Berling auch einige Anekdoten aus ihrem eigenen Leben zu erzählen. Schließlich war sie jahrelang selbst als Lokaljournalistin in Bad Oeynhausen unterwegs, so dass der Stoff für ihre Erzählungen immer eine ordentliche Portion Lokalkolorit beinhaltet. Passenderweise ist die Wahl-Kölnerin just in diesen Tagen in ihrer alten Heimat unterwegs, um Stoff für ihren nächsten Roman zu sammeln. Und wer die Autorin noch nicht kennt, hat Glück, denn die Bücherstube Oelschläger wird einen Büchertisch mit einer spannenden Auswahl an Romanen von Carla Berling zusammenstellen und vor Ort zum Verkauf anbieten.

Anmeldung notwendig

Damit die Lesung auf der Freilichtbühne Nettelstedt reibungslos funktioniert, gibt es ein mit dem Ordnungsamt Lübbecke abgesprochenes Hygienekonzept. Die Gäste werden gebeten, sich telefonisch bei Marianne Berger (05742/62 30) oder Claudia Weber (0571/44689) oder per E-Mail unter landfrauen_sommerbrise@posteo.de anzumelden. Für die Veranstaltung gilt die 3-G-Regel, das heißt die Besucherinnen müssen entweder den gültigen Impfschutz, die Genesung oder ein aktuelles negatives Testergebnis vorweisen. Getränke werden vor Ort verkauft. Das geplante Mitbring-Buffet entfällt.

Startseite