1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Planer setzen auf tolle Vorschläge

  6. >

Ideenwettbewerb für Schriftband im Wandelgang des geplanten Klostergartens in Brenkhausen ausgeschrieben

Planer setzen auf tolle Vorschläge

Brenkhausen

Das Projekt Klostergarten Brenkhausen wird durch einen Ideenwettbewerb bereichert: Die Stadt Höxter und die Planer der Technischen Hochschule OWL freuen sich auf Vorschläge zu Gestaltung des Schriftbands im neuen Wandelgang im Garten des Klosters. Dabei geht es um die Botschaften auf dem Schriftband.

Jürgen Drüke

Der Klostergarten Brenkhausen soll bis nächstes Jahr erstellt sein. Nun ist ein Ideenwettbewerb für das Schriftband im neuen Wandelgang des Gartens ausgeschrieben worden. Foto: Harald Iding

Der Ideenwettbewerb passt in den Rahmen des durch den Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) geförderten Umgestaltungsprojektes im Klostergarten des Schelpedorfs. „Gesucht werden Vorschläge für die inhaltliche Gestaltung des Schriftbandes im geplanten Wandelgang“, führte Markus Finger, Pressesprecher der Stadt Höxter, aus.

Der Schriftzug solle entlang eines Abschnittes der östlichen Klostermauer verlaufen. Die Vorschläge sollten demnach einen Umfang von 1.000 bis 1.100 Zeichen (inklusive Leerzeichen) haben. Das entspreche 130 Wörtern. Der Text könne in zwei etwa gleichgroße Textabschnitte unterteil werden. Weiterhin sollte der eingereichte Vorschlag zumindest einen Bezug zu einem der drei Themen „Religiosität und Spiritualität“, „Garten und Gärtnern“ sowie „Begegnung“ haben. „Dem Vorschlag soll zudem eine Beschreibung beigefügt werden, welche Funktionen einen Klostergarten ausmachen würden“, so Karolin Bludau von der Abteilung Planung und Umwelt bei der Stadt Höxter.

Vorschläge sollen bis spätestens Donnerstag, 10. Juni, bis 9 Uhr eingereicht werden. Die E-Mailadressdazu lautet: k.bludau@hoexter.de. Zudem können die Vorschläge auch in den Briefkasten vor dem Stadthaus eingeworfen oder postalisch an die folgende Adresse geschickt werden: Stadt Höxter, Abteilung Planung und Umwelt, Karolin Bludau, Westerbachstraße 45 in 37671 Höxter. Das Ergebnis wird durch eine Jury ausgelobt und Mitte Juni bekanntgegeben. Weiterhin freut sich die Stadt Höxter über jede Person, die Interesse hat, an den geplanten Gemeinschaftsgärten im Klostergarten mitzuwirken.

Alle Bürger, die sich beteiligen möchten, werden gebeten, sich an Karolin Bludau zu wenden.

Startseite