1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Platz für 500 Auszubildende

  6. >

Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn baut neue Pflegeschule – Einzug für Herbst 2023 geplant – 6,3 Millionen Euro Investition

Platz für 500 Auszubildende

Paderborn

Im zukünftigen Bildungsquartier an der Lise-Meitner-Straße hat das Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn (BBT-Gruppe) den ersten Spatenstich für einen dreigeschossigen Neubau auf 2795 Quadratmetern gesetzt. Einziehen wird die Schule für Pflege und Gesundheit Paderborn, die das Brüderkrankenhaus gemeinsam mit der In-Via-Akademie Paderborn“ betreibt.

Stefan Michel, stellvertretender Technischer Leiter des Brüderkrankenhauses, Architekt Tom Naujak, die Geschäftsführer der Schule für Pflege und Gesundheit Jörg Meyer (In-Via-Akademie Paderborn) und Christoph Robrecht (BBT-Gruppe), sowie die Schulleiter Vivian Seidensticker und Matthias Hansjürgens (von links) freuen sich über den Neubau. Foto:

Seitdem 2020 bundesweit die generalistische Pflegeausbildung eingeführt wurde, die Kranken-, Alten- und Kinderkrankenpflege in einer Ausbildung zusammenfasst, ist die Schule auf dem Campus des Brüderkrankenhauses St. Josef Paderborn kontinuierlich gewachsen. Während in der Vergangenheit „nur“ die eigenen 125 Pflegeschüler untergebracht werden mussten, bietet die 2019 in Kooperation mit der In-Via-Akademie Paderborn gegründete Schule von 2022 an rund 500 Ausbildungsplätze an.

6,3 Millionen Euro investiert die BBT-Gruppe in den Neubau. „Als im Mai 2020 eine Einzelförderung im Rahmen des Krankenhausgestaltungsgesetzes NRW für die Schaffung von Ausbildungsplätzen aus dem bundesweiten Krankenhauszukunftsfonds ausgelobt wurde, haben wir diese Chance sofort ergriffen und uns beworben“, berichtet BBT-Regionalleiter und Geschäftsführer der Schule für Pflege und Gesundheit Christoph Robrecht.

An der Lise-Meitner-Straße/Stedener Feld soll nach dem Wunsch der Stadtplaner zukünftig ein Bildungs- und Gesundheitsquartier mit Verpflegungs- und Erholungsmöglichkeiten entstehen. Die Schule in unmittelbarer Nähe der Haltestelle Stedener Feld wird somit mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Rad gut erreichbar sein.

„Uns liegt besonders am Herzen, ideale Lernbedingungen für unsere Auszubildenden zu schaffen“, versichert Schulleiter Matthias Hansjürgens, der gemeinsam mit seiner Kollegin Vivian Seidensticker eng in die Planungen einbezogen wurde. Das Konzept für den großzügigen Neubau, der vom Architekturbüro „Naujack.Rind.Hof“ entworfen wurde, sieht neben rund 80 Quadratmeter großen Klassenräumen auch sogenannte Lerninseln und Kreativräume mit flexibler Möblierung vor, die das soziale Miteinander und die Gemeinschaft fördern. Auch in der zum Flur hin geöffneten Bibliothek und in den Gruppenräumen und Teeküchen steht das Miteinander im Vordergrund. „Transparenz und Offenheit als gelebte Werte im Schulalltag spiegeln sich in den innenarchitektonischen Details wider“, erklärt Schulleiterin Vivian Seidensticker.

Wenn alles nach Plan läuft, ziehen im Herbst 2023 die Auszubildenden und das 30-köpfige Lehrerteam ein. Als Mieter wird auch die In-Via-Akademie das Gebäude für verschiedene Bildungsangebote nutzen.

Die Schule für Pflege und Gesundheit Paderborn mit 495 Schulplätzen bietet für 60 Ausbildungsbetriebe im Kreis Paderborn, dem Altkreis Warburg und dem Hochsauerlandkreis die dreijährige theoretische Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann und die einjährige Ausbildung in der Pflegeassistenz an. Beide Ausbildungen sind sowohl in Voll- als auch in Teilzeit möglich.

www.pflegeschule-paderborn.de

Startseite