1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Plötzlich wurde Wasser knapp

  6. >

Klappe kaputt: Zeitweise gab es Probleme im Stemweder Wasserwerk

Plötzlich wurde Wasser knapp

Stemwede

In Stemwede hat es einen Defekt an der Hauptleitung gegeben. Die Gemeinde rief zum Wassersparen auf.

Das Wasserwerk in Destel. Hier entstand nachts der Schaden, der zum Trinkwasserengpass in Stemwede führte. Foto: privat

Eine defekte Entleerungsklappe an der Hauptdruckleitung am Wasserwerk in Destel hat am Freitagmorgen, 3. September, zu einem kurzzeitigen Trinkwasserengpass in der Gemeinde Stemwede geführt. Das teilte Jan-Philipp Ehlers von der Gemeindeverwaltung am Freitag dieser Zeitung mit.

Die Wasserversorgung war zwar gewährleistet, aber teilweise eingeschränkt und musste deshalb für mehrere Stunden ausschließlich über das Wasserwerk in Dielingen sowie die Wasserspeicher sichergestellt werden.

Die Gemeinde Stemwede hatte deshalb über Medien zum Wassersparen aufgerufen und auch die Wasserampel auf der Homepage auf Rot gestellt. Am Freitagvormittag konnte das Problem durch die Fachkräfte behoben werden.

„Um 1 Uhr in der Nacht hatte es einen Druckverlust gegeben, der zu einer sofortigen Alarmierung des Rufbereitschaftsteams führte“, schreibt Ehlers. „Die Mitarbeiter des Wasserwerks orteten das Problem und konnten den Fehler bis zum Vormittag beheben. Der defekte Entleerungsschieber hatte dazu geführt, dass die Hauptdruckleitung in Destel für mehrere Stunden vom Netz genommen werden musste.“

Um die Trinkwasserreserven in den Speichern wieder aufzufüllen, wurden die Stemwederinnen und Stemweder darum gebeten, bis zum Samstagmorgen noch sparsam zu sein beim Wasserverbrauch. „Durch den Ausfall der Hauptdruckleitung kam es in Stemwede teilweise zu einer leicht milchigen, völlig ungefährlichen Trübung des Trinkwassers“, erklärte Ehlers. „Dabei handelt es sich um eine durch Luft bedingte, unbedenkliche Weißfärbung des Wassers. Diese entsteht durch erhöhten Wasserdruck in den Leitungen und verschwindet nach kurzer Zeit von alleine wieder.“

Startseite