1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Polizei erwischt im Kreis Höxter 126 Raser

  6. >

Beamte beteiligen sich an deutschlandweitem Aktionstag

Polizei erwischt im Kreis Höxter 126 Raser

Kreis Höxter/Bad Driburg

Am deutschlandweiten Aktionstag „sicher.mobil.leben“ der Polizei hat sich auch sich auch die Kreispolizeibehörde Höxter mit Verkehrskontrollen und Präventionsmaßnahmen beteiligt. „Insbesondere die Fahrtüchtigkeit der Verkehrsteilnehmer stand dabei im Mittelpunkt“, erläutert Polizeisprecher Jörg Niggemann.

Die Polizei hat im ganzen Kreis Höxter geblitzt. Foto: dpa

Die Verkehrsunfallprävention der Polizei Höxter hatte passend zum Thema in der Fußgängerzone Bad Driburg einen Infostand mit Parcours aufgestellt. Anhand von Alkohol- und Drogenbrillen konnten Passanten auf einem kleinen aufgebauten Parcours die Auswirkung auf die Fahrtüchtigkeit testen. „Der Stand war gut besucht und es konnten viele Präventionsgespräche geführt und Fragen beantwortet werden“, so Niggemann.

Im Rahmen der kreisweit organisierten Kontrollen ergab sich eine Anzeige wegen Betäubungsmittelkonsum und eine weitere durch Ablenkung am Steuer (Handyverstoß). Geschwindigkeitsmessungen wurden außerhalb geschlossener Ortschaften vorgenommen, dabei wurden insgesamt 126 Tempoverstöße registriert, die mit Verwarngeldern und teilweise auch mit Anzeigen geahndet werden. Hinzu kommen noch zwei Verstöße gegen die Gurtpflicht und sechs weitere Verstöße.

Der Aktionstag soll auf die Bedeutung der eigenen Fahrtüchtigkeit aufmerksam machen, wenn man sich hinters Steuer setzt: Man übernimmt Verantwortung für die eigene und für die Sicherheit aller anderen Verkehrsteilnehmer.

Startseite
ANZEIGE