1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Polizei vermutet Sekundenschlaf als Unfallursache

  6. >

Vier Verletzte auf der B64 in Paderborn

Polizei vermutet Sekundenschlaf als Unfallursache

Paderborn

Nach dem Alleinunfall auf der B64 am Mittwoch, bei dem zwei Männer schwer verletzt wurden, läuft jetzt ein Strafverfahren gegen den Fahrer (61), wie die Polizei am Donnerstagvormittag mitteilte. Die Unfallursache werde in einem Sekundenschlaf des SUV-Fahrers vermutet. Die Polizei stellte seinen Führerschein sicher.

- -

Einsatzkräfte am Unfallwagen auf der B64. Foto: Feuerwehr Paderborn

Das Fahrzeug mit vier Insassen verunglückte, wie berichtet, gegen 8.50 Uhr. Der 61-jährige Dacia-Duster-Fahrer war auf der Bundesstraße 64 von Paderborn in Richtung Bad Driburg unterwegs. Kurz vor der Überführung des Pohlwegs kam der SUV nach rechts von Straße ab und kollidierte mit den Leitplanken. Er schleuderte nach links und prallte frontal gegen die Mittelleitplanken. Mit Totalschaden kam das Auto quer zur Fahrbahn zum Stillstand.

Der Fahrer und der Beifahrer (56) erlitten laut Polizei schwere Verletzungen. Auf der Rückbank wurden eine Frau (59) und ein Mann (38) leicht verletzt. Ein Notarzt versorgte die Verletzten am Unfallort. Mit vier Rettungswagen wurden sie zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser gebracht.

Startseite
ANZEIGE