Paderborner Netto-Markt am Kaukenberg am 1. Juni überfallen – Taten auch in Leopoldshöhe und Gütersloh

Polizei veröffentlicht Fahndungsfotos

Paderborn/Leopold...

Nach dem gescheiterten Raubüberfall auf den Paderborner Netto-Markt am Kaukenberg, bei dem der Täter am 1. Juni eine Kassiererin mit einem Schwert bedroht hatte, hat die Polizei nun Fahndungsfotos veröffentlicht.

Wer kennt diesen Mann? Foto: Polizei Lippe

Nach der Tat in Paderborn hat der Täter, der mit einem weißen VW Golf 7 mit schwarzem Dach unterwegs war, vermutlich eine Tankstelle in Leopoldshöhe-Asemissen (Kreis Lippe) überfallen. Zudem steht er im Verdacht, am Tag davor in Gütersloh zugeschlagen zu haben.

Foto: Polizei Lippe

Während der Tat in Asemissen wurden Aufzeichnungen des Räubers durch ein Überwachungssystem gefertigt. Diese hat die Lipper Polizei nun veröffentlicht (hier sind alle Fotos zu sehen).

Hinweise nimmt die Polizei in Paderborn unter der Telefonnummer 05251/3060 entgegen. Die Polizei im Kreis Lippe ist in der Sache unter der Telefonnummer 05231/6090 erreichbar.

Täterbeschreibung

Der Räuber wurde folgendermaßen beschrieben: 25 bis 35 Jahre alt, 1,80 bis 1,90 Meter groß, von schlanker bis sportlicher Statur mit blondem Haar. Auffällig sind die seitlich anrasierten Haare und das zu einem Dutt gebundene Haar. Der Mann sprach Hochdeutsch mit einem leicht osteuropäischen Akzent. Er trug eine schwarze Jogginghose, einen schwarzen Kapuzenpullover, dessen Kapuze er in das Gesicht gezogen hatte, und eine OP-Maske. Weiterhin führte er einen schwarzen Rucksack mit sich.

Foto: Polizei Lippe
Startseite