1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Pollmeier gibt erstmals den Takt an

  6. >

Nach drei Jahren Pause: Jugendorchester des Städtischen Blasorchesters Schloß Holte-Stukenbrock spielt am Pfingstmontag eigenes Konzert

Pollmeier gibt erstmals den Takt an

Schloß Holte-Stukenbrock

Drei Jahre ist es her, dass das Jugendorchester des Städtischen Blasorchesters Schloß Holte-Stukenbrock ein Konzert gegeben hat. Nach dem letzten Frühjahrskonzert des Orchesters im März 2019 hat Pascal Pollmeier den Taktstock von Fridolin Kipp übernommen.

Im Rahmen des bislang letzten Frühjahrskonzertes des Städtischen Blasorchesters hatte Patrick Pollmeier (rechts) den Taktstock von seinem Vorgänger Fridolin Kipp übernommen und dirigierte das Jugendorchester des SBO schon einmal zu „Pretty Fly“. Foto: Matthias Kleemann

„Geprobt haben wir viel, ein Konzert konnten wir aber noch nicht gemeinsam auf die Bühne bringen“, sagt Pollmeier. Nun spielen die jungen Musikerinnen und Musiker am Pfingstmontag, 6. Juni, im Pfarrer-Rüsing-Haus.

Das geplante Frühjahrskonzert 2020 musste aufgrund des Ausbruchs der Corona-Pandemie nur wenige Tage vorher abgesagt werden. „Für dieses Konzert hatten wir ein anspruchsvolles Programm auf die Beine gestellt“, so Pollmeier. Es folgte eine lange Unterbrechung der Probenarbeit. In digitalen Treffen wurden die Kenntnisse in der Musik-Theorie aufgefrischt und ein paar Töne auf den Instrumenten gespielt. „Das ist leider kein Vergleich zur richtigen Probenarbeit. Das gemeinsame Musizieren kann digital nicht nachgeahmt werden“, so Pollmeier.

Sobald Proben wieder möglich waren, hat sich das Orchester an wechselnden Orten getroffen. Anfangs wurde an der Schützenhalle Liemke, oder unter der regensicheren Tribüne des VfB Schloß Holte geprobt. Später waren auch wieder Proben in Innenräumen möglich. Nach der Fertigstellung der Renovierung der Aula der Gesamtschule am Hallenbad sind die Musiker nun in ihr gewohntes Umfeld zurückgekehrt. „Höchste Zeit, um sich nun wieder Applaus vom Publikum abzuholen!“, sagt Patrick Pollmeier.

Beim Konzert am Pfingstmontag sollen nun die Probenerfolge der vergangenen drei Jahre präsentiert werden. „Erstmals veranstaltet das Jugendorchester ein eigenes Konzert, ganz ohne das Hauptorchester – das wird eine Herausforderung für uns“, meint Pollmeier. In der Pause können sich Interessierte über verschiedene Instrumente informieren und diese in die Hand nehmen. Das Orchester sucht immer Nachwuchs jeden Alters und Kenntnisstands (Kontakt: Liane Steinbeck unter 0173/9110746).

Das Konzert beginnt um 15 Uhr im Pfarrer-Rüsing-Haus. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Jugendarbeit wird gebeten.

Startseite
ANZEIGE