1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Pony gewinnt langsam Vertrauen

  6. >

In Bielefeld aufgefundenes Tier erholt sich bei Pferdefreundin Natalie Böger und hat schon einen Freund gefunden

Pony gewinnt langsam Vertrauen

Bielefeld/Schloß Holte-Stukenbrock

Ponyhengst Arthur, der inzwischen umgetauft wurde und „Ätna“ heißt, hat es seinen Rettern nicht leicht gemacht. „Anfangs bin ich mit Motorradkleidung und Helm zu ihm gegangen“, erzählt Natalie Böger. Die 52-Jährige und ihr Partner haben sich des Shetland-Ponys angenommen, das Anfang Juli nahe der Autobahn A2 aufgefunden wurde.

Von Kerstin Sewöster

Inzwischen Freunde geworden: Pferdefreundin Natalie Böger Foto: Barbara Snelting

Wie mehrfach berichtet, wurde viel gerätselt über die Herkunft des Tieres. Noch im Juli hatte sich eine junge Frau aus Thüringen gemeldet, deren Pony Anfang des Jahres aus dem Stall gestohlen worden war und das Arthur zum Verwechseln ähnlich gesehen haben soll. Sie reiste mehr als 300 Kilometer an, um sich Arthur anzuschauen. Doch die Wiedervereinigung misslang: Arthur trat um sich und biss. Dass er Schlimmes erlebt haben muss, war schnell klar.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE