1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Präsident geht in den „Ruhestand“

  6. >

Neuwahlen bei der Nieheimer Karnevalsgesellschaft – Josef Schunicht tritt nicht mehr an

Präsident geht in den „Ruhestand“

Nieheim

Mit ihrer Generalversammlung und den Wahlen zum Präsidium sowie zum Vorstand stellt die Nieheimer Karnevalsgesellschaft an diesem Freitag, 3. September um 19 Uhr in der Stadthalle die Weichen für die nächsten Jahre.

Von Heinz Wilfert

Beim Barte des Präsidenten: Josef Schunicht tritt bei den Neuwahlen der Nieheimer Karnevalsgesellschaft nicht mehr an. Foto: Heinz Wilfert

Die Versammlung bedeutet auch eine Zäsur – denn Präsident Josef Schunicht wird sich nicht mehr zur Wahl stellen. „Es war eine schöne Zeit und ich danke allen, die sich dem Karneval in Nieheim verschrieben und ihn unterstützt haben“, so Schunicht. Auch wenn der Karneval in Nieheim durch Corona stark gelitten habe, lasse man sich nur vom Karnevalsvirus infizieren und anstecken, aber nicht vom Corona Virus unterkriegen. „Highlights hat es in meiner Amtszeit viele gegeben,“ verriet er dem WESTFALEN-BLATT. Dazu zähle auch die Proklamation der Prinzenpaare – besonders Dirk Guse und Marion Krücke. Auch die anderen Ereignisse wie der Kinderkarneval, die Büttenabende, der Frauenkarneval und die prächtigen Rosenmontagsumzüge hätten den Karneval in Nieheim geprägt und bekannt gemacht.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!