1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. PV-Anlagen auf acht städtischen Bauten

  6. >

Höxter will im Schulzentrum eine Hackschnitzelheizung mit 530 Kilowatt Leistung bauen

PV-Anlagen auf acht städtischen Bauten

Höxter

Auf acht städtischen Gebäuden in Höxter sind bereits Photovoltaikanlagen installiert. Diese Zahl nannte am Mittwoch Stadtsprecherin Claudia Pelz-Weskamp.

Von Marius Thöne

Auf Gebäuden der Stadt Höxter liegen acht Photovoltaikanlagen. Die Grünen fordern, das in den kommenden Jahren weiter auszubauen. Foto: Peter Beckmann

Wie berichtet, hatten die Grünen eine Antrag gestellt, die Sonnenstromerzeugung auf städtischen Gebäuden weiter auszubauen. Die älteste Anlage mit einer Leistung von 25,2 Kilowatt (KW) liegt demnach auf der Turnhalle in Albaxen. Sie ist 2007 in Betrieb gegangen. Von 2008 ist eine Anlage auf der Förderschule in Lütmarsen mit einer Leistung von 30 KW. Im Jahr 2010 ging die größte der städtischen Anlagen auf der Grundschule am Petrifeld (67,5 KW) in Betrieb. Im Jahr 2012 wurden Anlagen auf dem Feuerwehrgerätehaus Stahle (36,6 KW), auf den Dorfgemeinschaftshäusern Bödexen (43,2 KW), Fürstenau (21,8 KW) und der Grundschule Lüchtringen (28,2 KW) installiert.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!