1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Radfahrerin stirbt bei Unfall

  6. >

Frau (52) auf Kreuzung Brenkhäuser Straße /B64 in Höxter von Lastwagen erfasst

Radfahrerin stirbt bei Unfall

Höxter

Eine 52-jährige Radfahrerin ist am Mittwoch gegen 13.45 Uhr bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Brenkhäuser Straße/B64 in Höxter ums Leben gekommen. Die Frau ist unter einen Lkw geraten.

- -

Tragischer Unfall im Kreuzungsbereich Brenkhäuser Straße/B64: Eine Radfahrerin ist von einem Lkw erfasst worden und ums Leben gekommen. Tragischer Unfall im Kreuzungsbereich Brenkhäuser Straße/B64: Eine Radfahrerin ist von einem Lkw erfasst worden und ums Leben gekommen. Foto: Sabine Robrecht

Der Fahrer des Lastwagens einer Spedition aus Lünen war nach Polizeiangaben auf der Brenkhäuser Straße aus Richtung Krankenhaus kommend unterwegs. An der Kreuzung wollte der 53-Jährige mit seinem Gespann nach rechts auf die B64 Richtung Godelheim abbiegen. „Er achtete dabei offenbar nicht auf die Radfahrerin, die die Kreuzung ebenfalls passieren wollte“, informierte Polizeisprecher Jörg Niggemann über die ersten Einschätzungen. Die Frau wurde im Kreuzungsbereich von dem Lkw erfasst und verstarb an der Unfallstelle. Sie stammt aus einem Höxteraner Ortsteil.

An der stark befahrenen Kreuzung Brenkhäuser Straße/B64 hat sich der tragische Unfall ereignet. Foto: Sabine Robrecht

Einsatzkräfte der Polizei regelten nach dem tragischen Unglück den Verkehr. Die B64 war wegen der Unfallaufnahme in dem stark befahrenen Kreuzungsbereich lange Zeit in Fahrtrichtung Godelheim gesperrt. Es bildeten sich Rückstaus in mehrere Richtungen. Neben der Polizei, die mehrere Einsatzfahrzeuge entsendet hatte, waren auch Notarzt, Feuerwehr und Notfallseelsorger vor Ort.

Nach dem Unfall war die B64 in Richtung Godelheim gesperrt. Es bildeten sich Rückstaus in mehrere Richtungen. Foto: Sabine Robrecht

„Der genaue Hergang des Unfalls muss noch weiter untersucht werden“, kündigte Jörg Niggemann am Mittwochnachmittag an. Experten des Verkehrskommissariats der Kreispolizeibehörde nahmen vor Ort an der Kreuzung bereits kurz nach dem schweren Unfall ihre Analysen auf. Ein Gutachter wurde ebenfalls eingeschaltet.

Startseite