1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Raser von Busfahrer gestoppt

  6. >

Passanten müssen sich vor 25-jährigem Twingo-Fahrer aus Bielefeld in Sicherheit bringen

Raser von Busfahrer gestoppt

Bielefeld

Ein aufmerksamer Busfahrer hat am Freitagabend dafür gesorgt, dass die Flucht eines Rasers gestoppt werden konnte.  Der 25-jährige Bielefelder muss sich nun wegen mehrerer Delikte verantworten. 

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Der 25-Jährige hatte mit seiner rücksichtslosen Fahrt mehrere Passanten und Pkw-Fahrer in Gefahr gebracht, bis er von der Polizei gestellt werden konnte.

Polizisten bemerkten gegen 19.40 Uhr auf der Apfelstraße einen roten Renault Twingo, dessen Fahrer mit einer unsicheren Fahrweise auffiel. Die Beamten folgten dem Wagen in ihrem Zivilfahrzeug. Dabei stellten sie fest, dass der Fahrer mehrfach die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritt und derart schlingerte, dass der Wagen einmal sogar in den Gegenverkehr geriet.

Auf der Friedensstraße gaben sich die Beamten zu erkennen und forderten den Fahrer mit Zeichen auf, den Wagen anzuhalten. Daraufhin beschleunigte das Fahrzeug stark, so dass sich Passanten, die die Straße kreuzten, mit einem Sprung in Sicherheit bringen mussten.

Während der Fahrt gefährdete der 25-Jährige weitere Passanten und Autofahrer, indem er an einer Fußgängerampel ein Rotlicht überfuhr und Fahrzeugen an einer Kreuzung die Vorfahrt nahm.

Auf der Arndtstraße kam ihm dann ein Linienbus entgegen. Da seitlich Fahrzeuge geparkt waren, musste der Twingofahrer stoppen. Der Busfahrer verstand die Zeichen der Beamten und versperrte dem Raser weiterhin den Weg.

Die Polizisten näherten sich dem Fahrzeug und stellten den 25-jährigen Bielefelder. Im Fahrzeuginneren entdeckten sie Substanzen, bei denen es sich um verschiedene Drogen gehandelt haben könnte sowie eine Feinwaage und kleine Behältnisse. Daraufhin ordneten die Beamten eine Blutprobe an.

Der Bielefelder wird sich nun wegen Fahrens unter dem Einfluss von Drogen, Gefährdung des Straßenverkehrs durch grobes und rücksichtsloses Schnellfahren, Nötigung im Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie eines illegalen Kfz-Rennens verantworten müssen.

Startseite
ANZEIGE