1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Raserin flüchtet vor Zivilstreife

  6. >

24-jährige BMW-Fahrerin nachts in Paderborn mit 150 Stundenkilometern unterwegs

Raserin flüchtet vor Zivilstreife

Paderborn-Schloß ...

Eine 24-jährige Autofahrerin ist am frühen Samstagmorgen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 150 Stundenkilometern durch Paderborn gerast. Was sie nicht wusste: Hinter ihr fuhr ein ziviler Streifenwagen der Polizei.

 

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Wie die Polizei am Montag mitteilte, befuhr die 24-Jährige mit ihrem BMW die Münsterstraße in Schloß Neuhaus. An der Kreuzung Münsterstraße/Verner Straße umfuhr sie die dortige Rotlicht zeigende Ampel und setzte ihre Fahrt in Richtung Paderborn fort. Der Vorgang wurde von einem dahinter befindlichen zivilen Streifenwagen der Polizei beobachtet. Die Beamten wollten den Pkw anhalten und fuhren hinterher.

Auf der Münsterstraße beschleunigte der BMW im Bereich der dortigen 70-km/h-Zone auf etwa 150 Stundenkilometer, so dass das Polizeifahrzeug kaum folgen konnte. Auf der Neuhäuser Straße in Paderborn (innerhalb geschlossener Ortschaft) wurde der BMW erneut auf etwa 120 km/h beschleunigt und fuhr auf dem Fahrstreifen des Gegenverkehrs in Richtung. Innenstadt. Möglicherweise sollte der nachfolgende Zivilwagen zu einem Vergleichsrennen animiert werden.

In Höhe der Elsener Straße konnten sich die Beamten des Zivilfahrzeugs schließlich als Polizei zu erkennen geben und den BMW anhalten und kontrollieren. Auf die 24-Jährige kommt ein Strafverfahren wegen eines illegalen Kfz-Rennens zu. Der von ihr geführte BMW wurde noch vor Ort beschlagnahmt. Da sie keinen Führerschein mitführte, dauern die Ermittlungen diesbezüglich an. Sollte sie nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sein, kommt der weitere Tatvorwurf des Fahrens ohne Fahrerlaubnis hinzu. Vor Ort wurde ihr das weitere Führen von Kraftfahrzeugen untersagt.

Startseite
ANZEIGE