1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Ratsherr: „Wahl zwischen Pest und Cholera“

  6. >

Großgemeinde Nieheim will sich gesamtgesellschaftlicher Herausforderung stellen – Politiker beziehen im Stadtparlament Position

Ratsherr: „Wahl zwischen Pest und Cholera“

Nieheim

Die Windkraft ist derzeit ein brisantes Thema in den Stadträten, das den Politikern großes Kopfzerbrechen und Unbehagen bereitet. „Ich bin am Limit angekommen und sehe mich kaum in der Lage zu einer Entscheidungsfindung“, erklärte Kommunalpolitiker Stephan Kunstein (CDU) im Rat Nieheim.

Von Heinz Wilfert

Im Stadtgebiet von Nieheim (hier bei Holzhausen) befinden sich mehrere große Windkraftanlagen zur alternativen Stromerzeugung. Foto: Harald Iding

Die Windenergie sei eine tragende Säule der Energiewende. Die Großgemeinde Nieheim stelle sich einer gesamtgesellschaftlichen Herausforderung und beabsichtigt, die Windenergie der aktuellen Rechtssprechung des Bundesverwaltungsgerichts in substanzieller Weise Raum zu verschaffen. „Der Begriff substanziell ist viel zu schwammig und viele Dinge nur über Erlasse geregelt“, kritisierte Jan Philipp Lakemeyer (CDU). „Der Gesetzgeber hat klar versagt. Selbst der 1000-Meter-Abstand gelte nicht als hartes Kriterium.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!