1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Razzia in Mehrfamilienhaus

  6. >

Bielefelder Ordnungsamt und Polizei ermitteln wegen illegaler Prostitution

Razzia in Mehrfamilienhaus

Bielefeld

Polizei und Ordnungsamt sind Donnerstagmittag zu einer Razzia ausgerückt. Ihr Ziel: ein Schlag gegen illegale Prostitution in Bielefeld.

Christian Müller

In diesem Haus sind die Wohnungen durchsucht worden. Foto: Christian Müller

Das Ordnungsamt, Vertreter der Ausländerbehörde und die Einsatzhundertschaft der Polizei schlugen gegen 13 Uhr vor einem Mehrfamilienhaus in der Straße am Preßwerk in Brackwede auf. Die Immobilie befindet sich in Nähe des angrenzenden Industriegebietes. Ein weitere Durchsuchung fand zeitgleich in einer Wohnung in Quelle statt.

Das Ordnungsamt setzte einen Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichtes Bielefeld durch, die Einsatzhundertschaft wurde zur Absicherung hinzugezogen. Jede Wohnung wurde von den Einsatzkräften durchsucht. „Es besteht der Verdacht der unerlaubten Prostitution“, teilte eine Sprecherin der Bielefelder Stadtverwaltung am Nachmittag mit. Bei dem Einsatz seien umfangreiche Beweismittel sichergestellt worden, die nun ausgewertet würden.

In dem Mehrfamilienhaus war es vor anderthalb Wochen schon einmal zu einem Polizeieinsatz gekommen. Ein Mann (57) hatte eine 21-Jährige und deren Mutter (39) mit einer täuschend echt aussehenden Pistole bedroht. Schwer bewaffnete Polizisten überwältigten den Täter. Da keine Haftgründe wie Flucht- oder Verdunklungsgefahr vorlagen, kam der Mann wieder auf freien Fuß.

Startseite