1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. „Regelmäßige Bewegung tut auch in Höxter gut“

  6. >

„Sport nach Schlag“: Neurologische Gruppe ist das jüngste Kind der Rehasportabteilung des HLC

„Regelmäßige Bewegung tut auch in Höxter gut“

Höxter

Einmal in der Woche treffen sich Teilnehmer zum Rehasport in der Neurologischen Gruppe des HLC Höxter. Eine Gruppe, die im Kreis Höxter wohl einzigartig ist und die sich über Zuwachs freuen würde.

Von Sylvia Rasche

Übungen zur Schulung des Gleichgewichts und der Koordination wie auf diesem Foto sind wichtige Bestandteile der neurologischen Rehasportgruppe des HLC Höxter, von links: Bettina Grawe, Anja Räker, Kursleiter Benny Bordfeld, Elmar Wolf, Karin Kampelmann, Lydia Dabringhausen und Heidrun Larusch-Gettings. Foto: Sylvia Rasche

Der Gymnastikstab dient als Ruderersatz. In gleichmäßigen Bewegungen ziehen ihn die Teilnehmer durch das imaginäre Wasser. Sie sitzen nicht in Booten auf der Weser, sondern auf Bällen in der Turnhalle in Lütmarsen und schulen mit dieser Übung Koordination und Gleichgewicht. „Gerade auch bei neurologischen Erkrankungen ist regelmäßige Bewegung sehr wichtig“, sagt Anna Moritz, Leiterin der Rehasportabteilung des HLC Höxter, zum heutigen Weltschlaganfalltag.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE