1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Reizvolle Verfremdung

  6. >

Die Paderbornerin Sarah Bieling stellt ihre von anderen Künstlern überarbeiteten Fotografien im Raum für Kunst aus

Reizvolle Verfremdung

Paderborn

Eitel ist Sarah Bieling nicht. Wer seine Arbeiten von anderen Künstlerinnen und Künstlern verfremden lässt, geht ein Risiko ein. Was bleibt vom Ursprung übrig, ist die Botschaft plötzlich eine ganz andere? Die selbstständige Fotografin und Grafikdesignerin aus Sennelager ging das Wagnis ein und präsentiert das Ergebnis noch bis zum Sonntag im Raum für Kunst am Kamp.

Von Dietmar Kemper

Sarah Bieling liebt die konzeptionelle Fotografie. Ihr Foto rechts wurde durch eine zweite Frauenfigur auf einer PVC-Folie verfremdet. Foto: Dietmar Kemper

„Fremd“ heißt die Ausstellung, in der 14 Fotografien der 32-Jährigen zu sehen sind, die zum Teil zusammen mit gängigen Schönheitsidealen verfremdet wurden. „Meine Fotografien werden oft mit Perfektionismus und Schönheitswahn in Verbindung gebracht“, erzählt Sarah Bieling. Dabei unterstütze sie selbst die in der Werbung dominierenden Ideale nicht. „Ex­treme Beautyretuschen empfinde ich als Manipulation junger Leute, jeder sollte mehr auf seine innere Schönheit achten“, betont sie.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!