1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rolandsbad öffnet wieder

  6. >

Corona-Lockerungen ermöglichen wieder Schwimmspaß in Paderborn

Rolandsbad öffnet wieder

Paderborn

Nach dem Außerkrafttreten der Corona-Notbremse für den Kreis Paderborn wird auch das Freibad Rolandsbad von diesem Samstag, 22. Mai, wieder geöffnet.

wn

Nach der Aufhebung der Corona-Notbremse kann das Rolandsbad in Paderborn wieder öffnen. Foto: Jörn Hannemann

Zum Schutz vor einer Corona-Infektion müssen die Badegäste auch in diesem Jahr für ihr Schwimmvergnügen einige Einschränkungen in Kauf nehmen. So muss bei Zutritt zum Freibad beispielsweise ein maximal 48 Stunden alter, negativer Coronatest, die Genesung oder die vollständige Impfung nachgewiesen werden. Weiterhin erfolgt der Zutritt nur mit einer FFP2- oder medizinischen Gesichtsmaske. Die Anzahl der Badegäste, die sich gleichzeitig im Freibad aufhalten dürfen, ist begrenzt. Für die Kontaktnachverfolgung wird, neben den bekannten Kontaktdatenzetteln, die Luca App als digitale Lösung angeboten.

Für die Öffnungszeiten gilt ein Zwei-Schicht-System: montags bis freitags von 6 bis 12 Uhr, samstags von 7 bis 12 Uhr sowie sonn-und feiertags von 8 bis 12 Uhr. Die zweite Öffnungszeit an allen Tagen ist von 13 bis 20 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Eintrittspreise bleiben unverändert. Dies betrifft auch die Saisonkarten, die ab dem Freibadstart an der Kasse erworben werden können. Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 wird das Freibad lediglich zur sportlichen Betätigung geöffnet. Liegewiesen, Beachvolleyballfeld etc. bleiben geschlossen. Erst ab einer dauerhaften Inzidenz unter 50 werden auch die restlichen Bereiche des Freibades geöffnet. Die Duschen und die Umkleideschränke bleiben geschlossen.

Alle Informationen gibt es auf der Homepage: www.paderbaeder.de oder durch die Bäderhotline unter Tel. 05251/1487.

Startseite
ANZEIGE