1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Rotary Club sucht Jugendliche aus Löhne

  6. >

Ab sofort können sich junge Menschen aus der Werrestadt für ein Auslandsstipendium bewerben

Rotary Club sucht Jugendliche aus Löhne

Löhne

Rotary fördert den internationalen Schüleraustausch. In diesem Sommer können sich Jugendliche für das Schuljahresstipendium 2022/23 im Ausland bewerben. Der Club Herford-Hanse sucht speziell Jugendliche aus der Stadt Löhne. Ab sofort kann man sich für die Teilnahme an dem Förderprogramm bewerben.

Dieses Archivfoto zeigt einige Mitglieder des Rotary Clubs Herford-Hanse gemeinsam mit Jugendlichen und Gastfamilien. Foto: Alexander Kröger

Seit vielen Jahren reisen Mädchen und Jungen aus dem Kreis Herford für ein Schuljahr ins Ausland, um dort die Schule zu besuchen sowie Land, Leute und Kultur kennenzulernen. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde das Austausch-Programm zwar zeitweise ausgesetzt, doch im Sommer 2022 geht es wieder weiter.

„Für das Schuljahr 2022/23 haben wir bereits zwei Mädchen aus Löhne im Förderprogramm. Aus organisatorischen Gründen möchten wir gerne noch einem weiteren Mädchen oder Jungen das Auslandsjahr ermöglichen“, sagt Inga Eicker vom Rotary Club Herford-Hanse.

Der Club organisiert durchschnittlich jedes Jahr für zwei bis fünf Jugendliche aus dem Kreis Herford einen Aufenthalt im Ausland. Gleichzeitig werden dann hier ausländische Gastschüler aufgenommen. In der Regel wohnen und leben sie in der Familie des deutschen Jugendlichen, der dann im Ausland ist.

Ausnahmen sind möglich

Rotary empfiehlt das Austauschjahr nach dem Abschluss der zehnten Klasse, also in der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe. In Ausnahmefällen ist auch ein gefördertes Auslandsjahr nach dem Abitur möglich.

Seit 2008 betreute der Club Herford-Hanse 69 Mädchen und Jungen: 34 Jugendliche aus dem Wittekindsland erhielten ein Rotary-Stipendium für Nord- und Südamerika, Australien, Afrika und Europa. Gleichzeitig kamen 35 ausländische Gastschüler jeweils für ein Jahr in den Kreis Herford; auch mehrere Länder in Asien beteiligen sich an dem Austauschprogramm.

Inga Eicker berichtet: „Wir fördern den Jugendaustausch mit einem Teilstipendium.“ Rotary bezahlt den Jugendlichen ein monatliches Taschengeld, ermöglicht den kostenlosen Schulbesuch, wählt die Gastfamilien aus und organisiert in Zusammenarbeit mit den Gastfamilien die Betreuung vor Ort.

Organisierte Vorbereitung

Vor dem Austauschbeginn gibt es eine organisierte Vorbereitung für Schüler und zukünftige Gasteltern. Die Jugendlichen zahlen für ihr Auslandsjahr eine Verwaltungsgebühr von voraussichtlich 500 Euro sowie persönliche Reisekosten wie beispielsweise Flugtickets, Krankenversicherung und Visa-Gebühren.

15- bis 18-jährige Jugendliche, die eine Schule im Kreis Herford besuchen, können sich bewerben. Weitere Informationen zum Austausch gibt es auf der Internet- und Facebook-Seite vom Rotary Club Herford-Hanse sowie von der Jugenddienstleiterin Inga Eicker, E-Mail: inga@apotheke-eicker.de.

Startseite