1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Rundfunkrätinnen kritisieren WDR

  6. >

Antisemitismus: Kirstin Korte und Birgit Ernst aus OWL fordern Debatte über die Personalie Nemi El-Hassan

Rundfunkrätinnen kritisieren WDR

Minden/Werther/Köln

Nachdem der Westdeutsche Rundfunk (WDR) am Mittwoch angekündigt hat, den für November geplanten Start der Wissenschaftssendung „Quarks“ mit der Moderatorin Nemi El-Hassan am Mittwoch „vorerst“ (so der Sender) auszusetzen, hat sich die 28-Jährige am Donnerstag bei „Spiegel Online“ verteidigt und Reue bekundet.

Von Andreas Schnadwinkel

Kirstin Korte (CDU) Foto:

Hintergrund der Personalie: El-Hassan hatte 2014 am antisemitischen und offen israelfeindlichen Al-Quds-Marsch in Berlin teilgenommen und die Blaue Moschee in Hamburg besucht. Die Moschee gehört zum Islamischen Zen­trum Hamburg, das nach Erkenntnissen des Hamburger Verfassungsschutzes direkt dem iranischen Mullah-Regime un­terstellt ist. Die Herrscher in Teheran haben die Vernichtung Israels zum Staatsziel erklärt. Auch wegen ihrer Beiträge bei Instagram zieht El-Hassan Kritik auf sich. So sei es für sie schwer gewesen zu schweigen, wenn Freundinnen „völlig unreflektiert nach Tel Aviv gefahren seien, um einen Sommer voller Leichtigkeit und Party“ zu verbringen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!