1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Sämtliches Trinkwasser muss über den Berg

  6. >

Hochbehälter des WBV Am Wiehen in Bergkirchen wird aus dem Wasserwerk in Hille gespeist

Sämtliches Trinkwasser muss über den Berg

Bad Oeynhausen/Löhne/Hüllhorst/Hille

Wenn es um zentrale Bausteine der Trinkwasserversorgung im Wasserbeschaffungsverband (WBV) Am Wiehen geht, ist meist zunächst vom Hochbehälter in Bergkirchen die Rede. Das ist auch gut so. Denn nach der jüngsten Aufstockung auf rund 17.000 Kubikmeter können aus dem dortigen Wasservorrat selbst extreme Spitzenverbräuche an heißen Sommertagen in den Verbandskommunen Bad Oeynhausen, Löhne, Hüllhorst und Hille abgefedert werden.

Von Malte Samtenschnieder

Der Reinwasserbehälter im Wasserwerk in Hille besteht aus zwei Kammern mit einem Fassungsvermögen von 1950 Kubikmetern. Dort wird das Wasser gesammelt, nachdem es die Filter, die Verrieselung und die UV-Licht-Bestrahlung hinter sich hat. Foto: Malte Samtenschnieder

Allerdings nur für eine begrenzte Zeit. Denn auch im Wasserwerk in Hille, aus dem der Hochbehälter in Bergkirchen gespeist wird, ist nicht unbegrenzt Nachschub vorhanden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!