1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Sänger tingeln zwischen den Kirchen

  6. >

Männergesangverein Stukenbrock plant ein nachweihnachtliches Dankeskonzert am 13. Februar in der Friedenskirche

Sänger tingeln zwischen den Kirchen

Schloß Holte-Stukenbrock

„Corona“, sagt Horst-Dieter Schmelzer, „hat auch unseren Chor mächtig durcheinander geschüttelt.“ Gezwungenermaßen waren viele Aktivitäten nicht möglich. „Mit unserem Willen und Drang haben wir den Chor aber am Leben gehalten.“ Die immer wieder gestellte Frage „Wann singen wir denn endlich wieder“, habe den Vorstand motiviert, am Ball zu bleiben, schilderte der Vorsitzende des Männergesangvereins (MGV) „Eintracht“ 1878 Stukenbrock bei der Jahreshauptversammlung. Dort ist der Blick optimistisch nach vorne gerichtet worden.

Wann immer es die pandemische Lage zuließ, wurde mit großem Abstand geprobt. Dafür aber mussten zunächst passende Räumlichkeiten gefunden werden. „Das war Nervenstress für Vorstand und Chorleiter.“ Doch es gelang. „Wir haben uns durchgebissen und gut wieder zusammengefunden“, schilderte Horst-Dieter Schmelzer den lohnenden Kraftakt. Räume wurden in der Augustdorfer Bundeswehrkirche und in der Friedenskirche in Stukenbrock gefunden. Nach wie vor „tingeln“ die Sänger zwischen den Orten, je nach Verfügbarkeit, hin und her.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE