1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Schießmeister ist jetzt Markus Pastoors

  6. >

Neuwahlen bei der Schützenbruderschaft Neuenheerse

Schießmeister ist jetzt Markus Pastoors

Bad Driburg-Neuenheerse

Die Mitgliederversammlung der Schützenbruderschaft St. Fabian und Sebastian Neuenheerse wurde unter Einhaltung der Coronaschutzverordnung durchgeführt. Der Schriftführer und der Schießmeister wurden neu gewählt.

Oberst Dirk Garbowsky (Mitte) begrüßt neue Vorstandsmitglieder Schriftführer Jürgen Brandt (links) und Schießmeister Markus Pastoors (rechts). Foto: Schützenbruderschaft

Die Mitgliederversammlung der Schützenbruderschaft St. Fabian und Sebastian Neuenheerse wurde unter Einhaltung der Coronaschutzverordnung durchgeführt. Die Schützenmesse wurde daher nicht wie gewohnt vor der Versammlung, sondern einen Tag später am Sonntag gefeiert.

Oberst Dirk Garbowsky begrüßte neben dem amtierenden Schützenkönig Michael Böhler auch die anwesenden Mitglieder. Er hofft, dass die Bruderschaft 2022 wieder gemeinsam mit der Dorfgemeinschaft ein reguläres Schützenfest feiern kann. Auch in diesem Jahr wurde den verstorbenen Mitgliedern gedacht, während Jürgen Witte mit der Trompete „Ich hatt einen Kameraden“ spielte.

Neben den üblichen Regularien standen auch Neuwahlen an. Im Unterdorf wurde der bestehende Vorstand in ihren Ämtern bestätigt: Thorsten Vogt als Hauptmann der Unterdorfkompanie, Dirk Osburg Feldwebel sowie der Fähnrich Sascha Klostermann mit seinen Fahnenoffizieren Adam Marley und Niels Pastoors. Auch Major Johannes Hesse sowie der Jungschützenmeister Timo Heising wurden für weiter vier Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Veränderungen gab es beim Schriftführer, denn Jürgen Brandt löste den Schriftführer Marc Osburg ab. Als Schießmeister ist nun Markus Pastoors für die Belange des Schießens zuständig. Er löste Kay Heising ab.

Die Ehrungen verdienter Schützenbrüder wird 2022 nachgeholt.

Startseite