1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Schlägerei an Bushaltestelle

  6. >

Bielefelder (20) lässt Drogenutensilien in Gebüsch verschwinden

Schlägerei an Bushaltestelle

Bielefeld

Streifenbeamte sind am Montagabend zu einer Schlägerei an die Einmündung Buschkampstraße und Lohmannsweg gerufen worden. Ein Zeuge gab der Polizei den Tipp, dass der Tatverdächtiger etwas in einem angrenzenden Gebüsch verschwinden ließ.

Die Bielefelder Polizei sprach einen Platzverweis für die Personengruppe aus. Foto: Jörn Hannemann

Neben einigen Zeugen trafen die alarmierten Polizeibeamten im Lohmannsweg auf einen tatverdächtigen 20-jährigen Bielefelder, der gegen 21.30 Uhr einen 21-jährigen Bielefelder angegriffen hatte. Der Ältere befand sich zur Tatzeit mit einer Begleiterin an der Bushaltestelle „Lohmannsweg“, als er aus einer Personengruppe heraus von dem 20-Jährigen geschlagen und getreten wurde. Der 21-Jährige verteidigte sich und zog sich nach ersten Erkenntnissen keine Verletzungen zu, die medizinisch versorgt werden mussten.

Nach der Aufnahme der Personalien des Tatverdächtigen und der Zeugen sprachen die Polizisten einen Platzverweis gegen die Personengruppe aus. Wenig später erhielten die Beamten einen Hinweis, dass der 20-Jährige etwas ins Gebüsch geworfen hatte, bevor die Polizisten erschienen.

An der beschriebenen Stelle trafen sie auf den Tatverdächtigen, der sich seine Gegenstände zurückgeholt hatte. Die Beamten entdeckten bei dem 20-Jährigen einen Crusher und mehrere Klemmverschlusstütchen, die beim Drogenkonsum Verwendung finden, und stellten sie sicher.

Startseite