1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Schlänger rennen für die Ukraine-Flüchtlinge

  6. >

Neustart nach dreijähriger Pause: Pflasterlauf am 22. Mai

Schlänger rennen für die Ukraine-Flüchtlinge

Schlangen

Nach dreijähriger Pause, auch aufgrund der Pandemie, schnüren sie wieder ihre Schuhe: Am Sonntag, 22. Mai, steht Schlangen im Zeichen ihres traditionellen Pflasterlaufs. In diesem Jahr soll der Veranstaltungserlös den geflüchteten Kindern und Familien aus der Ukraine zugute kommen.

Von Klaus Karenfeld

Am Schlänger Pflasterlauf 2019 nahmen rund 200 Läuferinnen und Läufer teil. Für den Lauf am 22. Mai sind ab sofort Anmeldungen möglich. Foto: Uwe Hellberg

Bereits zum 20. Mal lädt die Volksbank Schlangen zum großen Laufevent in die Schlänger Ortsmitte ein. „Der Schlänger Pflasterlauf ist schon etwas ganz Besonderes“, betont Vorstand Iris Brockmeier im Gespräch. „Und natürlich freuen wir uns, dieses über den Kreis Lippe bekannte Laufevent wieder live und nicht wie zuletzt virtuell austragen zu können.“

Die Teams treten wie immer in drei unterschiedlichen Wertungsgruppen an: Kinder, die eine Kita besuchen, bilden die erste Gruppe. In der zweiten gehen Schüler-Mannschaften an den Start. Jedes Team besteht aus mindestens zwei und höchstens sechs Läufern. Die 1560 Meter lange Laufstrecke muss insgesamt sechs Mal pro Team absolviert werden. Die Kita-Kinder haben die Möglichkeit, eine Runde mit drei Teilnehmern zu laufen.

Auf die Erwachsenen-Mannschaften warten zehn Laufrunden. Die Teilnehmerzahl pro Team beträgt mindestens zwei und maximal zehn Läufer. Der Staffelstab wird jeweils im Start-Zielbereich am Dorfbrunnen übergeben.

Staffellauf kommt traditionell einem guten Zweck zugute

Etwa 200 Läufer nahmen am Pflasterlauf 2019 teil – in der Mehrzahl Kinder und Jugendliche. „Auch wenn wir uns über die vielen „kleinen Läufer“ freuen, so gibt es bei den Erwachsenen-Teams noch Luft nach oben“, sagt Brockmeier.

Der Schlänger Staffellauf kommt traditionell einem guten Zweck zugute. „In diesem Jahr werden wir die Startgebühren komplett den geflüchteten Kindern und Familien aus der Ukraine zugute kommen lassen“, sagt Melanie Linnemann, Mitarbeiterin der Volksbank Schlangen und verantwortliche Organisatorin des Pflasterlaufs.

Erwachsene zahlen pro startender Mannschaft 15 Euro, Schüler 7,50 Euro. Wer sich einen der Startplätze sichern will, sollte seine Teilnahme am besten jetzt schon über die Internetseite www.volksbank-schlangen.de/pflasterlauf verbindlich ankündigen. Voranmeldungen sind bis zum 20. Mai, 10 Uhr, möglich. Kurzentschlossene haben die Gelegenheit, sich bis 30 Minuten vor dem offiziellen Beginn in die Teilnehmerliste vor Ort im Start-Zielbereich einzutragen. Der offizielle Startschuss fällt um 13 Uhr.

Bankvorstand Iris Brockmann hofft, dass viele Bürger ihre Laufschuhe schnüren. Foto: Uwe Hellberg

Auf die jeweils drei erstplatzierten Mannschaften jeder Teilnehmergruppe warten schmucke Pokale. Darüber hinaus gibt es Medaillen und Urkunden. Unter den großzügigen Sponsoren ist auch die Strate-Brauerei aus Detmold. Die Moderation der Veranstaltung liegt in den bewährten Händen von Wolfgang Hackauf.

Wie in den vergangenen Jahren wird das Event auch dieses Mal musikalisch umrahmt. Imbiss- und Getränkestände sind in der Wechselzone aufgebaut. Wer mit dem Auto zum Pflasterlauf anreist, kann seinen Wagen auf dem Parkplatz am Bürgerhaus abstellen.

Anmeldungen sind über den Link www.volksbank-schlangen.de/pflasterlauf oder telefonisch unter 05252/98 52 22 möglich. Interessierte Teilnehmer können sich aber auch direkt an die Volksbank Schlangen wenden.

Startseite
ANZEIGE