1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Schloß Hamborn: Corona-Ausbruch Reha-Klinik

  6. >

Sieben Beschäftigte und elf Patienten infiziert – Lokales Impfzentrum geplant

Schloß Hamborn: Corona-Ausbruch Reha-Klinik 

Borchen

Erneute Hiobsbotschaft für Schloß Hamborn: In der Reha-Klinik wurden sieben Beschäftigte und elf Patienten positiv auf das Coronavirus getestet worden. Als Reaktion hat die Klinikleitung einen Aufnahmestopp verfügt. Rückläufig sind hingegen die Infektionszahlen an der Rudolf-Steiner-Schule.

In der Reha-Klinik von Schloss Hamborn sind insgesamt 18 Personen positiv auf Corona getestet worden. Foto: Jan Havelberg

Auf Initiative von Gerd Bögeholz, Vorstand Schloss Hamborn, hat am Dienstag eine Video-Konferenz mit Dr. Wiebke Jensen vom Gesundheitsamt Paderborn, dem Borchener Bürgermeister Uwe Gockel sowie Mitarbeitern von Ordnungsamt, der Reha-Klinik und des Altenwerks Schloss Hamborn und der Rudolf-Steiner-Schule stattgefunden.

Ziel war es, eine Bestandsaufnahme zum aktuellen Infektionsgeschehen vorzunehmen und daran orientiert die bereits eingeleiteten Maßnahmen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens in direkter Abstimmung zwischen Schloss Hamborn, Gemeinde und Behörden hinsichtlich Wirksamkeit zu prüfen bzw. zu ergänzen.

Die eingeleiteten Maßnahmen im Landschulheim und der Schule hätten bereits zu einem rückläufigen Trend im Infektionsgeschehen geführt. Die konsequente Umsetzung des Maßnahmenpakets bestehend aus 3G-Maßnahmen, den AHA-Regeln, homogene Gruppen ohne Durchmischung, täglich lückenlose und dokumentiert Testungen des Lehrer-Kollegiums sowie die wieder eingeführte Maskenpflicht für Lehrer und Schüler zeige Wirkung. Außerdem werden mehr Busse zum Transport der Schüler eingesetzt, und die eingesetzten Busbegleiter sind angewiesen die Maskenpflicht im Bus sicherzustellen.

Sorge bereitet aktuell der Corona-Ausbruch in der Reha-Klinik Schloss Hamborn. Nach der ersten PCR-Reihentestung sind sieben Beschäftigte und elf Patienten positiv auf das Coronavirus getestet worden. Von den infizierten Patient:innen sind fünf vorzeitig und konform zu den Quarantänebestimmungen abgereist wie auch zusätzlich einige andere Patienten, die vorsorglich und vorzeitig das Haus verlassen haben. Die zuerst positiv getestete Mitarbeiterin wurde am 17. November vom Gesundheitsamt registriert und war geimpft.

In enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Paderborn unterstützen Klinikleitung und Vorstand der Werkgemeinschaft den vorläufig verfügten Aufnahmestopp von Patienten für den Klinikbetrieb.

Da die Reha-Klinik Schloss Hamborn in der aktuellen Situation zu knapp 50 Prozent belegt ist (derzeit 35 Patienten bei einer Kapazität von 75 Betten), in der kommenden Woche noch ca. 15 Patientenabreisen werden und durch den vorläufigen Aufnahmestopp keine neuen Patienten nachkommen, geht die Klinikleitung davon aus, dass mögliche Infektionsketten damit kurzfristig unterbrochen werden können.

Lokale Impfstelle geplant

Dienstliche Besprechungen finden in Schloss Hamborn bereits seit geraumer Zeit fast ausschließlich im digitalen Raum per Video-Konferenzen statt. Dies gilt auch für Elternsprechtage. Um das Risiko der Kontagiosität bei Präsenztreffen weiter zu minimieren, werden private Veranstaltungen in öffentlichen Räumen der Werkgemeinschaft bis auf Weiteres nur noch unter 2G-Bedingungen zugelassen. Damit geht die Werkgemeinschaft in ihren Bemühungen zur Bekämpfung des Infektions - geschehens über die gesetzlichen Vorgaben hinaus. Als weitere wichtige Maßnahme und Initiative wird Frau Dr. Breininger als Ärztin der Reha-Klinik ab kommender Woche ein lokales Impfzentrum in Schloss Hamborn eröffnen. Im ersten Schritt können dort Mitarbeitende der Reha-Klinik und im Folgenden auch weitere Mitarbeitende der Werkgemeinschaft direkt vor Ort geimpft werden. So kann das Impfangebot direkt und „niedrigschwellig“ in Schloss Hamborn realisiert werden.

Insgesamt hätten alle Gesprächsteilnehmer nach dem Abstimmungsgespräch die ziel- und ergebnisorientierte Atmosphäre gelobt. Es sei anerkennend erwähnt worden, dass sich Schloss Hamborn aktiv um Transparenz bemühe, den Austausch suche und die erforderlichen Maßnahmen proaktiv umsetze.

Startseite
ANZEIGE