1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. „Schnell steigendes Wasser kann Türen blockieren“

  6. >

Feuerwehr Altenbeken rät im Hochwasserfall vom Gang in den Keller ab

„Schnell steigendes Wasser kann Türen blockieren“

Altenbeken

Wenn plötzlicher Starkregen einsetzt und Wasser in den Keller läuft, dürfte der erste Impuls von Hausbesitzern sein: „Ich hole noch schnell raus, was geht.“ Die Feuerwehr Altenbeken rät davon dringend ab.

Von Sonja Möller

Nach Starkregen in Altenbeken hat die Feuerwehr auch zwei Keller leer gepumpt. Foto: Feuerwehr Altenbeken

Im schlimmsten Fall kann das zur Todesfalle werden, wie die jüngste Hochwasserkatastrophe in Teilen NRWs und Rheinland-Pfalz gezeigt hat. Doch wie verhält man sich in einem solchen Fall am besten? Niklas Schäfers, Pressesprecher der Feuerwehr Altenbeken, informiert: „Prinzipiell sollte man auf Warnungen von Katwarn, der Nina-App oder den Dauerheulton der Sirenen hören. Wir empfehlen, nicht in den Keller zu gehen. Es kann passieren, dass dieser sich binnen weniger Minuten so mit Wasser füllt, dass man nicht mehr herauskommt.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!