1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Schönste Fotos werden prämiert

  6. >

Bad Driburger Schützen feiern ihr Fest zu Hause

Schönste Fotos werden prämiert

Bad Driburg

Kürzlich wurden die Bad Driburger Straßen mit Wimpelreihen und die Häuser mit Schützenfahnen geschmückt, denn jeder Bad Driburger weiß, dass immer am zweiten Juliwochenende Schützenfest gefeiert wird.

Das schönste Königspaar: Die Majestäten von vor 15 Jahren, Königin Birgit Streitbürger-Pfob und König Frank-Ulrich Strauß, haben ein Garten-Schützenfest mit Live-Marschmusik gefeiert, zu dem auch der Vorstand der 3. Kompanie gratulierte und sich gleich mit auf dem Foto ablichten ließ. Foto: privat

Immer? Nicht immer, denn auch in diesem Jahr hat Corona die große Feier auf dem Schützenplatz erneut verhindert. Aber die Bürgerschützengilde hatte für ihre Mitglieder ein kostenloses Care-Paket in Form einer prall gefüllten Stofftasche zusammengestellt, damit sie mit diesem Starter-Set ein eigenes „Schützenfest@Home“ feiern konnten.

Um die privaten Feiern auch einem breiten Publikum präsentieren zu können, hatte sich die Schützengilde einen Foto-Contest ausgedacht. An dem Wettbewerb konnte jeder teilnehmen, der von seiner privaten „Schützenfest@Home“-Feier Fotos auf der Facebook-Seite der Bürgerschützengilde veröffentlichte. Die Majestäten der Gilde, Schützenkönig Volker Schadow mit seiner Schützenkönigin Irina Schadow, haben die schönsten Bilder nominiert, für die es in drei Kategorien Preise gibt.

Feier in der Widostraße

In der Kategorie „schönste private Schützenfest-Location“ gewann die Feiergesellschaft aus der Widostraße. Die ausgelassene Stimmung und die strahlenden Teilnehmer haben die Jury überzeugt. In der Kategorie „schönstes privates Schützenfest-Paar“ gewannen die Jubelmajestäten von vor 15 Jahren. Königin Birgit Streitbürger-Pfob und König Frank-Ulrich Strauß feierten ein rauschendes Garten-Schützenfest mit Live-Marschmusik, zu dem auch der Vorstand der 3. Kompanie gratulierte und sich gleich mit auf dem Foto ablichten ließ.

Schönste Location, die Feiergesellschaft aus der Widostraße. Foto: privat

In der Kategorie „schönster privater Schützenadler“ gewann der Adler, der bei dem von der 2. Kompanie organisierten „Schützenfrühstück@Kunkel’s Eck“ Stück für Stück erlegt wurde. Besonders gefallen haben bei diesem „Armbrust-Schießen mit Saugnapf-Pfeilen“ auch die launigen Eskapaden zwischen dem moderierenden Hauptmann Rüdiger Böger und seinem Schießmeister Carsten Kösters, der alle Teilnehmer auf herzlichste Art unterhalten hat.

Für die Gewinner der drei Kategorien gibt es jeweils ein Partyfass Detmolder Pilsener, damit auch zukünftige Feiern ebenso fröhlich ablaufen mögen. Und weil es viele weitere schöne und interessante eingereichte Fotos gab und die Auswahl der schönsten wirklich nicht leichtgefallen ist, hat es sich die Bürgerschützengilde nicht nehmen lassen, zwei weitere Sonderkategorien zu prämieren, für die es jeweils einen Kasten Detmolder Pilsener gibt.

Stefanie und Johann Holdreich, die lässig ihre Schützentasche am Strand vor der Meeresbrandung präsentieren, gewinnen den Sonderpreis „am weitesten vom Heimatort entfernt“. Foto: privat

In der Sonderkategorie „für das am weitesten vom Heimatort entfernte Schützenfest@Home-Foto“ gewannen Stefanie und Johann Holdreich, die lässig ihre Schützentasche am Strand vor der Meeresbrandung präsentierten.

Und in der Sonderkategorie „schönstes Familien-Schützenfest@Home“ gewann Familie Schnappinger mit einem Foto, auf dem Vater Andreas mit seinem Sohn in Schützenuniform in einem festlich geschmückten Strandkorb im eigenen Garten sitzend gemütlich ein Getränk zu sich nehmen.

Vater Andreas Schnappinger mit seinem Sohn im festlich geschmückten Strandkorb. Foto: privat

Auf allen Fotos ist die Freude am (Schützenfest-) Feiern den Teilnehmern anzusehen. Die Bürgerschützengilde bedankt sich bei allen, die Fotos auf www.facebook.de/buergerschuetzengilde veröffentlicht haben. Hier kann jeder auch nachträglich in den Einträgen vergangener Tage stöbern.

Wimpelreihen bleiben vorerst hängen

Die Wimpelreihen über den Straßen der Innenstadt von Bad Driburg bleiben vorerst hängen, denn wenn nicht stark erhöhten Inzidenzwerte einen Strich durch die Rechnung machen, wird es in knapp zwei Monaten einen Nachholtermin für das Schützenfest geben.

Am Samstag und Sonntag, 11. und 12. September, soll ein „Schützenfest light“ durchgeführt werden, bei dem alle Bad Driburger Bürger, Gäste und Mitglieder endlich wieder auf dem Schützenplatz feiern können. Weitere Details zu dieser Veranstaltung werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Startseite