1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Schüler plant einen Egge-Skywalk

  6. >

Jasper Varchmin (14) entwickelt nach dem Abriss des alten Aussichtsturms in Willebadessen eine neue Idee

Schüler plant einen Egge-Skywalk

Willebadessen

Jasper Varchmin (14) kennt sich in der Egge aus. Der Gymnasiast fährt viel mit seinem Mountainbike herum – auch auf dem ehemaligen Nato-Gelände in Willebadessen. Als Praktikant im Architekturbüro Flotho hat er den Plan entwickelt, einen Egge-Skywalk zu bauen.

Von Silvia Schonheim

So könnte der Egge-Skywalk über dem Stadtwald aussehen. Jasper Varchmin (14) hat die Vision von der brückenartigen Konstruktion im Hang in einem freiwilligen Schülerpraktikum bei Architekt Heinrich Flotho entwickelt. Die alten Metallpfosten, die vom abgerissenen Holz-Aussichtsturm übrig sind, wären dann überflüssig. „Alle denken immer, es muss nach oben gehen, um eine schöne Aussicht zu erzielen. Das stimmt aber nicht“, sagt der Architekt Heinrich Flotho Foto: Silvia SchonheimSilvia Schonheim

Seine Idee: Wo bis vor knapp einem Jahr der morsche Aussichtsturm stand, könnte eine barrierefreie Rampe entstehen – ähnlich dem Weser-Skywalk bei Würgassen. Das städtische Gelände könnte so wieder attraktiver gestaltet werden und auch Touristen anziehen. „Nach meinem Plan ist der Steg etwa zwölf Meter lang, konstruiert aus Metall und Holz“, sagt der 14-Jährige.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!