1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Schützen und Kfd unterstützen Ukraine

  6. >

Bruderschaft St. Achatius Stukenbrock-Senne hatte zum Fest im Mai für „Hövelhof hilft!“ gesammelt

Schützen und Kfd unterstützen Ukraine

Schloß Holte-Stukenbrock

Im Mai hatte die St.-Achatius-Schützenbruderschaft Stukenbrock-Senne während des Frühschoppens zum Senner Schützenfest für die Ukraine eine Hutsammlung durchgeführt.

In der Sammelaktion ist ein Betrag von 1350 Euro zusammen gekommen, den die Bruderschaft auf 1500 Euro aufgerundet hat. Die Kfd aus Stukenbrock-Senne spendete zusätzlich 50 Euro. Brudermeister Frank Hachmann: „Wir waren erfreut, dass so ein hoher Betrag zusammengekommen ist und wir die in Not geratenen Ukrainer unterstützen können“. Der gesamte Geldbetrag von 1550 Euro wurde offiziell vom Kassierer Holger Gebauer an Marcel Arp vom Organisatorenteam „Hövelhof hilft!“ übergeben.

Die Aktion „Hövelhof hilft!“ hilft auf Anforderung aus der Ukraine mit Hygieneartikeln, Grundnahrungsmitteln, medizinischem Material für Verbrennungen und schwere Schusswunden und Arzneimitteln, die dringend vor Ort benötigt werden und mit dem Lastwagen oder per Flugambulanz in die Ukraine gelangen.

Notarzt Dr. Georg Schneider hat sich bei der Schützenbruderschaft Stukenbrock-Senne und der Kfd für das Engagement bedankt.

Weitere Informationen zu der Aktion „Hövelhof hilft!“ auf der Homepage der Gemeinde Hövelhof: https://www.hoevelhof.de/de/hoevelhof/ukainehilfe/unterstuetzung-ukraine.php

Startseite
ANZEIGE