1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Schwere Schäden: Brücke in Altenbeken gesperrt

  6. >

Zeitpunkt der Freigabe kann noch nicht genannt werden

Schwere Schäden: Brücke in Altenbeken gesperrt

Altenbeken

Die Gemeinde Altenbeken teilt mit, dass die Brücke über die Ahornstraße kurzfristig gesperrt werden musste. Bei der alle sechs Jahre stattfindenden Brückenprüfung wurden erhebliche Schäden festgestellt, die nun weiter untersucht werden müssen.

Die Brücke über die Ahornstraße ist gesperrt. Foto: Christian Bruns

Der Gutachter empfahl ausdrücklich, die Brücke umgehend vollständig zu sperren, auch für Fußgänger und Radfahrer.

Wann und wie die Brücke saniert wird, müsse noch ermittelt werden. Daher könne zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht prognostiziert werden, ab wann sie wieder für den Verkehr freigegeben werden kann. Umleitungen über die Hüttenstraße/Bollerbornstraße sind ausgeschildert.

„Das ist ein harter Einschnitt für die betroffenen Anlieger, das ist uns absolut bewusst. Aber Sicherheit geht vor, und daher ist dieser Schritt leider unvermeidlich“, sagt Bürgermeister Matthias Möllers.

Startseite