1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Schwerer Raub: Schläger gehen in U-Haft

  6. >

Bielefelder schwer verletzt

Schwerer Raub: Schläger gehen in U-Haft

Bielefeld

Nachdem sie in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch einen Bielefelder schwer verletzt hatten, sind zwei dringend Tatverdächtige in Untersuchungshaft gegangen.

Die zwei dringend Tatverdächtigen wurden festgenommen und einem Haftrichter des Amtsgerichts Bielefeld vorgeführt. Dieser erließ zwei Untersuchungshaftbefehle wegen schweren Raubes. Foto:

Gegen 2.30 Uhr hatten zwei männliche Personen einen 36-jährigen Bielefelder angegriffen, schwer verletzt und ausgeraubt. Die Räuber, ein 18-jähriger Bielefelder und ein 15-Jähriger aus Rheda-Wiedenbrück, hatten den Mann zu Boden gestoßen, auf ihn eingeschlagen und getreten. Darüber hinaus fügte der 15-Jährige dem Bielefelder mit einem Messer oberflächliche Stichwunden im Rückenbereich zu.

Mit ihrer Beute, dem Portemonnaie und dem Handy des Bielefelders, verließen die zwei Räuber das unmittelbare Tatortumfeld, blieben aber im Bereich der „Tüte“.

Beim Eintreffen der durch das Opfer und einen Zeugen alarmierten Polizeibeamten hatten die Kollegen der Bundespolizei bereits den 18-Jährigen festgenommen. Kurz darauf konnten Streifenpolizisten auch den 15-Jährigen im Stadthallenpark festnehmen, in dessen Umfeld die mutmaßliche Tatwaffe aufgefunden werden konnte.

Die zwei dringend Tatverdächtigen wurden festgenommen und einem Haftrichter des Amtsgerichts Bielefeld vorgeführt. Dieser erließ zwei Untersuchungshaftbefehle wegen schweren Raubes.

Startseite