1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Schwerverletzte Person bei Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus in Paderborn

  6. >

Auslöser ist Fettbrand in einem, auf einem Herd stehenden Kochtopf

Schwerverletzte Person bei Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus in Paderborn

Paderborn-Elsen

Die Feuerwehr der Stadt Paderborn ist am Sonntag um 21.40 Uhr zu einem Küchenbrand in die Straße „Zum Rottberg“ in den Ortsteil Elsen alarmiert worden. In der Küche eines Mehrfamilienhauses war es zu einem Fettbrand, in einem, auf einem Herd stehenden Kochtopf, gekommen. Dabei hat sich eine Person schwer verletzt.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Durch einen unsachgemäßen Löschversuch durch einen Bewohner der Wohnung kam es zu einer Deflagration des Wasser-Fett-Gemisches. Durch das entstandene Feuer kam es zu Brandschäden und zur Rauchausbreitung im Küchenbereich.

Die ersteintreffende Einheit des Löschzuges Elsen übernahm die Evakuierung der brandverletzten Person und versorgte die nachrückenden Einsatzkräfte mit den Informationen. Der Brandherd wurde durch den Nachbarn ins Freie gebracht, sodass keine Gefahr der Ausbreitung mehr bestand.

Die brandverletzte Person wurde vom Notarzt und dem Rettungsdienst medizinisch erstversorgt und schwer verletzt in ein Paderborner Krankenhaus eingeliefert. Eine weitere betroffene Person, die sich ebenfalls in der Wohnung befand, wurde vorsorglich durch die Rettungswagenbesatzung untersucht und ebenfalls in ein Krankenhaus transportiert.

Tier konnte gerettet werden

Anschließend an die Menschenrettung wurden der Treppenraum und die betroffene Wohnung mittels eines Lüfters von den toxischen Brandgasen befreit. Darüber hinaus erfolgte eine Tierrettung aus der Brandwohnung. Das Tier wurde wohlauf zur Betreuung an die Nachbarn übergeben.

Anschließend an die Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr konnten die Bewohner in Ihre Wohnungen zurückkehren. Alarmiert wurden zu dieser Einsatzstelle die hauptamtlichen Einsatzkräfte der Wachen Nord und Süd, ehrenamtliche Einheit Elsen, der Einsatzführungsdienst Stufe C, sowie der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug.

Startseite