1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Schwestern bekommen Unterstützung

  6. >

Daria Wibbeke nun in der Einrichtungsleitung im Altenheim St. Clara tätig – Forschungsprojekt läuft weiter

Schwestern bekommen Unterstützung

Salzkotten

Daria Wibbeke ist seit Anfang Juli mit halber Stelle stellvertretende Einrichtungsleiterin des Altenheims St. Clara in Salzkotten. Sie teilt sich die Aufgaben mit der derzeitigen Leiterin Schwester M. Reinhild Mielemeier.

Neue stellvertretende Einrichtungsleiterin im Altenheim St. Clara begrüßt (von links): Andreas Cramer (Geschäftsführer), Schwester M. Reinhild Mielemeier, Daria Wibbeke und Schwester M. Raphaela vom Hofe (Geschäftsführerin). Foto: Michael Bodin

Schwester M. Reinhild wird sich künftig neben der Einrichtungsleitung um die Versorgung der älteren Schwestern kümmern, die im Mutterhaus der Franziskanerinnen leben. Dafür wird sie im Altenheim St. Clara nun durch Daria Wibbeke entlastet. Die gelernte Gesundheits- und Krankenpflegerin sowie studierte Gesundheitswissenschaftlerin hat bereits seit November 2020 mit einer halben Stelle die Leitung im Forschungsprojekt „Communio firmo prosperamus – Erleben einer guten Gemeinschaft“ am Altenheim St. Clara übernommen. Das von der Universität Witten/Herdecke begleitete Modellprojekt hat unter anderem das Ziel, soziale Kontakte der Bewohnerinnen und Bewohner innerhalb und außerhalb der Einrichtung zu fördern sowie An- und Zugehörige in die Gemeinschaft der Pflegeeinrichtung zu integrieren.

Daria Wibbeke war zuletzt außerdem mit einer halben Stelle Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Pflegewissenschaft an der Universität Bielefeld und beschäftigte sich zum einen mit der Entwicklung der neuen Qualitätsprüfung im ambulanten Pflegebereich sowie mit der Übergangsversorgung von geriatrischen Patientinnen und Patienten von der akut stationären Versorgung in die eigene Häuslichkeit. Jetzt wechselt sie in Vollzeit an das Altenheim St. Clara mit den Aufgaben in der Einrichtungsleitung und der Projektleitung im Forschungsprojekt.

Öffentlichkeitsarbeit, Netzwerkpflege, Angehörigenarbeit

Ihre Aufgaben als stellvertretende Einrichtungsleitung werden unter anderem die Öffentlichkeitsarbeit, die Netzwerkpflege sowie die Angehörigenarbeit sein. Das Altenheim St. Clara besteht aus einem älteren und einem neueren Gebäudeteil und ist direkt mit dem Mutterhaus der Franziskanerinnen Salzkotten verbunden. Bei der 2018 abgeschlossenen Renovierung gelang es, den Charme des historischen Klostergebäudes zu erhalten und zugleich den Anforderungen einer modernen Altenhilfe und des Wohn- und Teilhabegesetzes zu entsprechen.

Dazu erläutert Geschäftsführer Andreas Cramer: „Wir bieten für 67 alte und pflegebedürftige Menschen in unserem Altenheim einen Lebensraum an, in dem Altern in Würde geschieht und gelingt, in dem Menschen bereit sind, dieses Stück Lebensweg mitzugehen, mitzugestalten und Hilfen zu geben, die es ermöglichen, das Alter mit seinen Sonnen- und Schattenseiten anzunehmen.“

Startseite