1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Sein Kernthema: Ärzte im ländlichen Raum

  6. >

Landtagswahl am 15. Mai: Bernd Mester, Kandidat Bündnis 90/Die Grünen, im Porträt (Wahlkreis 96 – Gütersloh III)

Sein Kernthema: Ärzte im ländlichen Raum

Schloß Holte-Stukenbrock

Er selbst bezeichnet sich als politischen Neuling. Das gilt zumindest für die Parteiarbeit. Dadurch, dass er aktivistische Botschaften gegen Rechts setzt, ist Bernd Mester aber schon länger aufgefallen. Für die Grünen will der Rheda-Wiedenbrücker am 15. Mai in den Landtag gewählt werden.

Von Simon Bussieweke

Bei Spaziergängen mit den Hunden entspannt Bernd Mester am liebsten. Für die Grünen möchte er am 15. Mai in den Landtag gewählt werden. Foto: Simon Bussieweke

Sein Kernthema: das Gesundheitswesen. Genauer geht es dem 53-Jährigen um den Mangel an Fach- und Allgemeinmedizinern im ländlichen Raum. Nicht nur in seiner Heimatstadt beobachte der Rheda-Wiedenbrücker, dass immer weniger Ärzte praktizierten – und dass diejenigen, die es täten, immer älter würden. „Das Problem besteht landesweit“, sagt der Grünen-Politiker. Eine Ursache: extrem hohe Kosten „im sechsstelligen Bereich“, die Mediziner tragen müssen, um sich selbstständig zu machen. Um dem entgegenzuwirken, müsse Ärzten die Niederlassung so angenehm wie möglich gemacht werden, sagt Bernd Mester. „Das können Kommunen in die Hand nehmen, indem sie Anwärtern ein Grundstück oder eine Prämie anbieten.“ Oder darüber, dass Kommunen oder Träger Ärzte selbst anstellten und sie damit vor den Kosten und Risiken der Selbstständigkeit bewahrten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE