1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. „Selbstlernzentrum“ wird gebaut

  6. >

Land fördert Ausbau und Modernisierung des Theresia-Gerhardinger-Berufskollegs in Rimbeck mit 1,5 Mio. Euro

„Selbstlernzentrum“ wird gebaut

340 Auszubildende besuchen in Rimbeck das Theresia-Gerhardinger-Berufskolleg des Kolping Schulwerks. Dank einer modernen Lerninfrastruktur im Hauptgebäude und zweier neuer Anbauten sollen Lernende dort noch besser auf ihr Berufsleben vorbereitet werden können. Davon überzeugten sich MdL Matthias Goeken und Rainer Vidal von der Bezirksregierung Detmold bei einem Besuch in der Einrichtung. Der ehemalige Bürgermeister von Nieheim hatte zudem einen Förderbescheid des Landes in Höhe von knapp 1,5 Millionen Euro im Gepäck, den er überreichte.

Von Verena Schäfers-Michels

Zwei neue Anbauten entstehen am Theresia-Gerhardinger-Berufskolleg. Die barrierefreie Ausbildungsküche (links) ist bereits fertiggestellt, das Selbstlernzentrum (rechts) soll im Herbst genutzt werden können. Darüber freuen sich die stellv. Schulleiterin Mareike Gördemann, Schulleiter Hartmut Peter, MdL Matthias Goeken, Eva Klare-Kurtenbach (Geschäftsführerin des Kolping Schulwerks), Wolfgang Gerhard (Geschäftsführer des Kolping Diözesanverbands PB) und Rainer Vidal von der Bezirksregierung Detmold. Foto: Verena Schäfers-Michels

Die Corona-Pandemie hatte auch das 38-köpfige Kollegium des Berufskollegs mit der Frage konfrontiert: „Wie ist das Lernen über Distanz in diesen Zeiten möglich?“ Stellvertretende Schulleiterin Mareike Gördemann machte deutlich: „Wir haben Auszubildende, die privat nicht über die nötige Technik verfügen und Wiedereinsteiger, zum Beispiel Mütter, die mit drei kleinen Kindern zu Hause vor dem PC sitzen und nicht in Ruhe lernen können.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!