1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Senner Pferde als Stahl-Skulptur

  6. >

Am Ems-Informationszentrum in Hövelhof ist ein weiteres „Senne für alle Sinne“-Projekt verwirklicht worden

Senner Pferde als Stahl-Skulptur

Hövelhof

Den seltenen „Senner Pferden“ ist jetzt eine neue Skulptur gewidmet: Eine lebensgroße Stute und ein Fohlen aus Corten-Stahl „grasen“ seit Dienstag am Parkplatz am Ems-Informationszentrum in Hövelhof, in unmittelbarer Nähe der Fläche, auf der sich die „echten“ Senner Pferde im Sommer tummeln.

Von Meike Oblau

Peter Rüther (Biologische Station) sowie Helena Kottowski und Thomas Westhof (Stabstelle Marketing der Gemeinde Hövelhof, von links) präsentieren die neue Skulptur am Ems-Informationszentrum. Foto: Meike Oblau

Etwa 50 Tiere der seltenen Rasse „Senner Pferde“ gibt es. Acht von ihnen weiden in den Sommermonaten in der Moosheide zwischen Hövelhof und Schloß Holte-Stukenbrock. Da die Tiere, die zur Biologischen Station Kreis Paderborn-Senne gehören, sich auf einer insgesamt 20 Hektar großen Fläche bewegen, sind sie nicht immer für Wanderer und Radfahrer zu sehen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!