1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Serientäter droht Sicherungsverwahrung

  6. >

Prozess in Bielefeld: Verurteilter Bankräuber geht mit 13-Jährigem auf Beutezug

Serientäter droht Sicherungsverwahrung

Bielefeld

Ein vom Landgericht Bielefeld zu einer hohen Strafe verurteilter Bankräuber (32) soll die Zeit nach der Haftentlassung auf Bewährung genutzt haben, um neue Taten zu begehen. Staatsanwältin Evelyn Harkötter wirft dem Mann drei Tankstelleneinbrüche in Dornberg, Schildesche und Bad Salzuflen vor. Außerdem listet die Anklage eine Trunkenheitsfahrt mit zweifacher Unfallflucht im Bielefelder Osten auf.

Von Jens Heinze

Ein verurteilter Bankräuber (32) muss sich erneut vor dem Bielefelder Landgericht verantworten. Foto: dpa

Beim Einbruch in Dornberg soll der 32-Jährige, der längst wieder hinter Gittern sitzt und bis zum Jahr 2024 seine Reststrafe verbüßt, einen 13-Jährigen mitgenommen haben. Dem Serientäter, der sich seit Freitag wegen der Einbrüche und der Trunkenheitsfahrt erneut vorm hiesigen Landgericht verantworten muss, droht im Fall einer weiteren Verurteilung die lebenslange Sicherungsverwahrung im Gefängnis. Der Mann war bereits im Januar 2011 wegen zehn Raubüberfällen auf Tankstellen, die Volksbankfiliale an der Westerfeldstraße, die Pfandleihe an der Turnerstraße sowie wegen versuchten Einbruchs und gefährlicher Körperverletzung zu neun Jahren und acht Monaten Haft verurteilt worden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE