1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Sie haben alles verloren

  6. >

Friseurmeisterin Katja Kramme aus Schloß Holte-Stukenbrock unterstützt eine von der Flutkatastrophe betroffene Familie

Sie haben alles verloren

Schloß Holte-Stukenbrock

Die Bilder der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sind ihr nicht mehr aus dem Kopf gegangen. Katja Kramme, Friseurmeisterin aus Schloß Holte-Stukenbrock, wollte helfen – und hat es auch getan. Für das WESTFALEN-BLATT hat sie einen Erfahrungsbericht, in dem sie auch deutliche Kritik übt, verfasst.

Von Katja Kramme

Jamal (von rechts), Halim und Halouch Ouaissa sowie Fatima Baraka (davor Sannaa Baraka) und Siham Zaaj (Cousine von Fatima) freuen sich über die Hilfe eines namentlich nicht bekannter Malers (von links), sowie von Jörg Kiermeier und Katja Kramme. Foto:

„Nachdem ich die schlimme Situation im Ahrtal im Internet täglich verfolgt hatte und immer wieder dort um Hilfe gebeten wurde, hatte ich mich dazu entschlossen, mit dem dort verantwortlichen Mario Wackenhut in Kontakt zu treten. Da es mir sehr wichtig war, dass meine finanzielle Hilfe sowie die Spenden auch direkt ankommen, hat er mir sehr schnell – es dauerte keine fünf Minuten – einen Kontakt zu einer Familie mit drei Kindern hergestellt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!