1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Sieben Attraktionsinseln

  6. >

Spätsommermeile in der Paderborner Fußgängerzone

Sieben Attraktionsinseln

Paderborn

Nach „Libori light“ werden jetzt die Paderborner Schausteller einmal mehr in der Innenstadt sichtbar. In der Fußgängerzone gibt es bis zum 18. September und vom 20. September bis zum 2. Oktober sieben Attraktionsinseln – das sind Kirmesstände, an denen werktags zwischen 11 und 19 Uhr kirmestypische Leckereien angeboten werden.

Citymanager Heiko Appelbaum, Hans-Otto Bröckling (Schaustellerverein Paderborn) und Uwe Seibel (Werbegemeinschaft Paderborn, von links) freuen sich über die „Spätsommermeile“. Foto:

Ein Kinderkarussell ergänze das Angebot, teilte die Werbegemeinschaft Paderborn mit.

Möglich gemacht haben die „Spätsommermeile“ die Schausteller mit der Werbegemeinschaft und dem Citymanagement. Die Stadtverwaltung unterstützt die Aktion insbesondere durch das Ordnungsamt.

„Wir haben das Konzept vor einem Jahr mit der Herbstmeile erstmals umgesetzt und in diesem Jahr gab es bereits eine Wiederholung im Frühsommer, die sehr gut angekommen ist“, sagt Uwe Seibel, Vorsitzender der Paderborner Werbegemeinschaft.

„In den vergangenen Wochen hat sich die Besucherfrequenz vor allem in der Innenstadt deutlich gesteigert, und wir wollen die Attraktivität des Erlebnisraums Fußgängerzone regelmäßig durch Aktionen steigern“, sagt Citymanager Heiko Appelbaum. Wenn davon heimische Schausteller profitieren könnten, sei das sicher ein Zeichen für das gute Miteinander in der Stadtgesellschaft.

Hans-Otto Bröckling, Vorsitzender des Schaustellervereins Paderborn, ergänzt: „Die Fußgängerzone von Paderborn ist für uns alle auch ein Stück Heimat, und wir genießen den einen und anderen Plausch mit unseren Stammkunden.“

Startseite