1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Sitzbank vor der Tür entwendet

  6. >

83-jährige Höxteranerin spricht von „Frevel“ – auch Blumentöpfe zerstört

Sitzbank vor der Tür entwendet

Höxter

Es war für sie ein schrecklicher Moment: Als die 83-jährige Höxteranerin Renate Griese früh morgens ihr Mehrfamilienhaus in der Rosenstraße verließ, musste sie feststellen, dass die schwere, hölzerne Sitzbank direkt neben der Eingangstür einfach gestohlen war. „Ich bin gleich zu meiner Nachbarin gegangen und habe geheult.“

Von Harald Iding

Hausbesitzerin Renate Griese (83) aus Höxter zeigt ein Bild von der Bank, die entwendet wurde. Foto: Harald Iding

Die Seniorin kann die gemeine Tat nicht verstehen. „Das ist doch Frevel. Auch die Blumenkübel, die ich als Vorboten der Landesgartenschau aufgestellt habe, wurden schon geplündert“, betonte sie am Wochenende im Gespräch mit dem WESTFALEN-BLATT. Sie habe gleich Anzeige bei der Polizei gegen Unbekannt gestellt. Aber Hoffnung, dass sie ihre schöne Sitzbank wieder zurückbekommt – die hätten ihr die Ermittler nicht gemacht. „Die Bank stand im Schatten und bot einen Moment Schutz vor der großen Hitze“, erzählt Renate Griese.

Viereinhalb Jahre lang habe die Bank dort gestanden und wurde seinerzeit von einem Holzbildhauer im Solling angefertigt. „Doch wie wollen wir unsere Hauseingänge eigentlich gestalten? Und wie wollen wir gerade in Zeiten von Corona ins Gespräch kommen“, fragt sie sich. Blumen wurden aus Kübeln entfernt und ganze Blumentöpfe zerstört. „Wer macht denn so etwas? Das tut mir und anderen Bewohnern richtig weh!“

Startseite