1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. „So alt wollten wir gar nicht werden“

  6. >

Paderborner Kultur-Soli-Team ist auch nach fast zwei Jahren nicht untätig

„So alt wollten wir gar nicht werden“

Paderborn

In jüngster Zeit ist es ruhiger als sonst um den Paderborner Kultur-Soli geworden, der seit März 2020 Paderborner Kulturschaffende unbürokratisch mit Spendengeldern unterstützt. Die neuen Verordnungen der vergangenen Monate haben den Künstlern zwar wieder mehr Möglichkeiten eingeräumt, es gab wieder Veranstaltungstermine für und mit den Paderborner Kreativen.

Das Team des Kultur-Soli bei der Gründung im März 2020: Markus Runte, Julia Ures und Olaf Meine (von links). Foto: Thorsten Hennig

„Allerdings blieben bei vielen Kulturangeboten die Zuschauer aus, sodass zahlreiche Auftritte zum Leidwesen der Künstler und Veranstalter wieder abgesagt werden mussten“, weiß Olaf Menne zu berichten.

Trotz der scheinbaren Entspannung blieben die Gründer des Paderborner Kultur-Soli, Julia Ures, Markus Runte und Olaf Menne, nicht untätig und haben Paderborns professionelle Künstler weiter unterstützt. „Insgesamt konnten wir in den letzten Monaten 37 Projekte mit 92.000 Euro unterstützen, dazu monatliche Stipendien in Höhe von 51.000 Euro vergeben. Ohne die großzügige Unterstützung von vielen Paderbornern und Großspenden von Firmen wäre das nicht möglich gewesen“, so Markus Runte.

Das Trio hofft nun auf weitere Spenden, um noch weiter unterstützen zu können. Denn was die Pandemie ausgelöst hat, zeige sich jetzt in vielen Bereichen der Kultur. Zahlreiche Künstler arbeiteten nebenher als Kellner, im Supermarkt oder haben eine Ausbildung begonnen um auf Sicherheit zu gehen. Ein großer Paderborner Veranstaltungsservice sei laut dem Team des Kultur-Solis mittlerweile ein Ein-Mann-Betrieb, da alle Mitarbeiter sich aufgrund desolater Auftragslage eine neue Tätigkeit suchen mussten. „Eine Talfahrt, die hoffentlich nicht so bleiben wird“, hofft das Team.

Umfrage gestartet

Um die derzeitige Stimmung in der Paderborner Kulturszene zu erfassen, haben die Organisatoren vom Kultur-Soli nun eine Umfrage gestartet. „Wir bitten Paderborns Kulturschaffende um Auskunft. Wir möchten wissen, wie geht es ihnen aktuell, wie haben sie die letzten Monate erlebt und wie sehen sie ihre Zukunft“, so Julia Ures. Diese und weitere Fragen können auf der Homepage www.kultursoli.de/umfrage beantwortet werden, wenn gewünscht, auch anonym. So soll gezielt überlegt werden, welche Maßnahmen auch in den nächsten Monaten wichtig und sinnvoll sind.

Kultur-Soli fördert Nachwuchs

Ein Beispiel ist ein neues Projekt des Kultur-Soli, das sich gezielt dem Nachwuchs widmen wird. Hier könnte es ab April mehrere hybride Veranstaltungen geben. „Bald schon werden wir zwei Jahre alt, dabei wollten wir das gar nicht. Dann werden wir eben noch älter und unterstützen weiterhin Paderborns Kulturschaffende, weil es wichtig ist das Überleben der Denker und Dichter zu sichern“, so Markus Runte. „Aus diesem Grund überlegen wir, den Kultur-Soli auf neue Beine zu stellen, die Planungen hierfür laufen bereits“, so Menne.

Damit der Kultur-Soli auch weiter tätig sein kann, ist das Projekt auf Spenden angewiesen. Interessierte können sich über die Homepage an die Organisatoren wenden, auch per E-Mail an info@kultursoli.de. Jeder einzelne Betrag sei wichtig und willkommen.

Startseite
ANZEIGE